Flughafen BBI: Aktuelle Lagebestimmung und häufig gestellte Fragen

9. März 2011
Von

Die Berlin-Brandenburger Presse berichtet wie ein aufgescheuchtes Huhn zum Flughafen BBI.

Zum besseren Verständnis der Position des BVBB und der Sache, um die gestritten wird, die beigefügte Analyse. Diese belegt eindeutig vertuschende und betrügerischen Absichten mit dem Ziel, die tatsächlichen Lärmfolgen des BBI der Öffentlichkeit vorzuenthalten. Gleichzeitig bringt sie Klarheit zu den laufenden Begriffsverwirrungen. Sie  zwingt aber auch zu der Erkenntnis, dass es kein Entrinnen vom Fluglärm gibt über Wunsch-Flugrouten.

Die Position des BVBB, dass die ganze Region zwischen Schöneiche/Grünheide und Berlin – Wannsee, Lichtenrade/Rudow und südlich von Rangsdorf einem Lärmteppich zum Opfer fällt, dem das Leben der Menschen und die Entwicklung der Gemeinden unabdingbar beeinträchtigt, ist ebenfalls nicht widerlegbar.

Sollten wir hier einer Fehleinschätzung unterliegen, bitten wir im Interesse der Sache um Hinweise.

Wir gehen davon aus, mit dieser Analyse einen Beitrag zur Versachlichung der Diskussion und zum begründeten Verständnis der Position des BVBB zu leisten. Der BVBB bleibt dabei: wer keinen Fluglärm haben will, muss gegen den Standort, seine Nachnutzung und für den Neubau eines Großflughafens in Sperenberg eintreten. Wir werden hierzu in den nächsten Wochen ein Machbarkeitskonzept vorlegen.

Astrid Bothe
Vorsitzende BVBB

_________________

Zur Lagebestimmung und FAQ Schönefeld


Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.