Was unsere Kinder wirklich fühlen

26. April 2011
Von

Brutaler Angriff in der Berliner U-Bahn„. Oder: „Der Schläger handelte aus purer Streitlust“. Oder: „18-jähriger Haupttäter gegen Auflagen auf freiem Fuß“ – oder, oder, oder … das „Übliche“ also, bis zur nächsten Schlagzeile?  Medien dieser Sorte bringen alles zur Sprache und sagen über alles nichts.

Sandra Schuster-Böckler hat einen „etwas“ anderen journalistischen Anspruch. Lesen Sie Ihre Fragen und auch die Antworten ihrer Protagonisten. Ihr Text „Die Stimmen unserer Kinder“ erschien Anfang des Jahres exklusiv in der Ausgabe Nr. 169 von „Raum und Zeit“. Wir danken der Redaktion für ihr Einverständnis, diesen spannenden, berührenden Beitrag zu veröffentlichen.

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.