Was gegen Grün?

13. Juni 2011
Von

Was ist ein „Gebäude im Landhausstil“? Jeder mag da seine Vorstellungen haben. Und die driften, offenbar, weit auseinander. Für den Betreiber des künftigen Seniorenpflegeheims ist der Bauklotz, der an der Märkischen Promenade in Blankenfelde entsteht, „Landhausstil“. Für den Leiter des kommunalen Bauamtes ist das Bauwerk „ortsüblich“. Bezogen auf das benachbarte Gesundheitszentrum. Das kann nur jemand „ortsüblich“ nennen, der nicht den Ort kennt und ohne Beziehung zu ihm ist. Gemessen am entstehenden Seniorenpflegeheim, das die Bürger bereits „Seniorenparkhaus“ nennen, sieht das Ärztehaus fast wie ein „Knusperhäuschen“ aus.

Ungeachtet aller Bedenken, sagt der Bürgermeister: „Hier ist genau der richtige Standort für die Seniorenanlage…“ Was ist der richtige Standort? Auch da mag mancher manche andere Vorstellungen haben. Wie der Landkreis, der in Flughafennähe partout kein Altenheim wollte. Wäre ein Seniorenheim im Landhausstil eine Lösung am Standort gewesen? Es gab lange andere, vielfach variierte Pläne wie das Gelände möglicherweise zu bebauen wäre. Ganz und gar ortsüblich, also der Siedlung angepaßt, um altersgerechte Wohnungen zu bauen.

Aus der bestmöglichen Absicht ist die schlechtmöglichste Variante gewählt worden. Dafür sind 12 der 32 stimmberechtigten Gemeindevertreter mit verantwortlich. Verantwortliche also, die verantwortungslos handelten. Die Bürger der Siedlung sehen mit Staunen, Schrecken, was da vor ihren Augen entsteht. Viele sind empört. Was nun noch tun?

Das BürgerBündnis Blankenfelde wendet sich an die Gemeinde, die Gemeindevertreter, an die Bevölkerung. Retten wir, was noch zu retten ist: Die Grünfläche zwischen Birkenweg und Karl-Liebknecht-Straße. Mit einem Antrag ruft das BürgerBündnis Blankenfelde zur Besinnung auf, zur sinnvollen Gestaltung, damit nicht nur die Verwalter alle Vorrechte haben.

Antrag Promenade-Park-1

Print Friendly, PDF & Email

Artikel zum Thema

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.