Schaukelei

8. Juli 2011
Von

Alter Knabe auf Schaukel. Was wäre das für eine Unterschrift unterm Foto gewesen! Soviel Unterhaltung aber macht die maz nicht möglich, die das Infantile über alles liebt. Ums mit der kindlichen Naivität nicht völlig zu übertreiben, untertitelt die Zeitung das bewegte, bewegende Foto mit den Worten: „Jugendministerin Martina Münch und Bürgermeister Ortwin Baier waren von der neuen `Partner-Schaukel´ auf dem Spielplatz am Jugendfreizeithaus Blankenfelde begeistert.“ Hauptsache die jugendliche Jungendministerin und der schwungvoll schwingende Bürgermeister! Und die Kinder? Und die Jugendlichen? Nichts zu sehen von ihnen. Kein einziges Kind. Kein einziger Jugendlicher. Ja, wann und wo schaukeln sie denn, wenn? Kinder machen sich doch immer gut. Was verpaßt? Oder wars nur Absicht, etwas lokale Schaukelpolitik anschaulich zu machen? Nach dem Motto Ministerin schaukelt den Bürgermeister und Kandidaten der Bürgermeisterwahl hoch? Und die maz ist immer dabei! Vor allem, wenn der Hof Blankenfelde-Mahlow ins rechte Bild gerückt werden will. Kinder und Jugendliche kommen später ins Bild. Wann und wo sieht man schon mal ins Schaukeln geratene Politiker?

Bernd Heimberger

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , ,

One Response to Schaukelei

  1. Hannelore Pappschik
    9. Juli 2011 at 17:00

    Wer, wenn überhaupt, möchte sich zu diesem Foto äußern? Mit Bürgern im Gespräch – nur ein Kopfschütteln. Heute nun nocheinmal das Gleiche im Blickpunkt. Ich würde meinen, Beruf verfehlt. Einfach nur peinlich!

    Hannelore Pappschik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.