Plakate im Blick

21. August 2011
Von

Baier – Konventionell. Langweilig. Wirkungsvoll.

Bomke – Unkonventionell. Beunruhigend. Weniger wirkungsvoll.

Stefke – Zuviel. Zuviel. Zu wenig wirkungsvoll.

Plakate sind nicht die Personen. Plakate sind plakative Personen-Darstellungen. Die beeinflussen wann, warum und wie? Vor dem Tag, der Wahltag heißt? Am Tag der Wahl? Die schlechteste aller Wahl-Möglichkeiten ist, nicht zu wählen, weil so der nichtgewünschte Kandidat mitgewählt wird.

Bernd Heimberger

Print Friendly, PDF & Email

Tags:

One Response to Plakate im Blick

  1. ein_Mahlower
    26. August 2011 at 16:04

    Meine ganz persönliche Meinung zu den Wahlvorschlägen:
    Kandidat 1 – der amtierende
    durch die Haltung seiner Partei zum Flughafenbau erbt er den Malus.
    Kandidatin 2
    hier erbt sie den Malus.
    Kandidat 3 – der parteilose
    sein Wahlprogramm überzeugt mich auch nicht.
    Die brandenburgische Wahlordnung bietet leider keinen Ausweg aus dem Dilemma – es wird am Ende eine(n) Bürgermeister(in) geben. Eine(n) von der Gemeindevertretung gewählten Bürgermeister(in) zu bekommen, wäre sicherlich nicht die beste Lösung, somit liebe Mitbürger geht wählen – eine Enthaltung oder ungültige Stimme hilft nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.