Ordnung schaffen

31. März 2012
Von

 

Im Jahr 2000 schrieb Klaus Pirl (Viertes Jahr-Buch):

 „Schon als Dreijähriger stand ich unter dieser Eiche und wurde durch entsprechende Worte meiner Eltern ihrer Ehrwürdigkeit gewahr. In meinem Falle steigerten die Gänge zur alten Eiche meine Liebe zu diesem Baum, die zur Liebe zu allen Bäumen auf Erden geworden sind.“

Im Winter, Frühjahr des Jahres 2003 wurde nach Jahrzehnten mit der Wiederherstellung des Platzes begonnen und somit auch die Pflege des Baumes. Was geworden ist erfreut uns.

Zweimal jährlich treffen sich Freunde des BürgerBündnis Blankenfelde-Mahlow und Mitglieder des Kulturvereins um zu erhalten, was geschaffen wurde. So auch am heutigen Sonnabend. Zahlreich Erschienene packten kurzerhand an und beseitigen die Reste des vergangenen Winters. Abfälle und Unrat wurden eingesammelt und somit steht einem erholsamen Spaziergang nichts mehr im Wege.

Es lohnt allemal sich zu dem ältesten Baum Blankenfeldes  und  seinem Platz aufzumachen. Vielleicht bei einem Osterspaziergang mit der ganzen Familie? Fleißige Helfer sorgten heute dafür, dass es sicher Freude bereitet, dort vorbeizuschauen. Dank allen Beteiligten, die sich trotz Regen und Sturm auf den Weg machten, um den Platz unter der Dorf-Eiche auf „Vordermann“ zu bringen.

Hannelore Pappschik

Print Friendly, PDF & Email

Artikel zum Thema

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.