Kollission kommt

3. Januar 2013
Von

Nicht zu vergessen, was der witzige und gewitzte Gysi über seine Partei sagte. Er sprach von zwei Lokomotiven, die aufeinander zu rasen. Kennen wir doch die Situation. Wir in Blankenfelde-Mahlow! Der Fraktionsvorsitzende des Gemeindeparlaments der LINKEN hat gerade ordentlich nachgelegt. Mit Volldampf geht’s auf Matthias Stefke und so auch auf die Fraktionen der Wählergemeinschaften zu. Die haben die Frontalfahrt schon vor Jahren vermieden. 2009 wichen sie endgültig aufs Nebengleis aus. Aus weiser Voraussicht? Aber ja doch!
Während die Parteienfraktionen permanent  posaunen, die Gemeinde „vor Schaden zu bewahren“ haben sie genau das wohl nicht getan. Keine Entscheidung der Parteienfraktionen, hat, wenn’s drauf ankam, Schaden verhindert. Die Moneten flogen nur so aus dem Haus. Und nicht nur für das desaströse Rathausprojekt. Gewarnt wurde vielfach. Von den Bürgerfraktionen. Von Thomas Bachmann. Von Stefke. Wer war blind, taub, stumm? Es waren die Parteienfraktionen. Nun schicken sie den Anwalt Dombert gegen Stefke in die Spur. Von ihm heißt es, er sei der Anwalt „unserer Gemeinde“. Das Mandat der Bürgerfraktionen hat der Anwalt nicht. Wer hat ihm das Mandat erteilt? Die Gemeindeverwaltung! Die Gemeindevertreter der Parteienfraktionen! Also alle, die, zumindest seit 2011, die Ahnungslosen geben. Alle, die schweigsam werden, wenn ihnen Dombert von kriminellen Machenschaften ums Rathausprojekt berichtet. Keine Silbe des Erschreckens der Parteienfraktionen. Kein Eingeständnis möglicher Schuld. Zumindest der des Versagens. Keine Entschuldigung bei den Bürgerfraktionen. Nicht mal Versuche, die Bürgerfraktionen zu widerlegen.
Stattdessen Klagen, Anschuldigungen. Als sei´s das Selbstverständliche, ja keine Steuergelder zu sparen. Nur raus, was man hat! Es ist wahrlich kein Pappenstil den Anwälte und Gerichte kosten. Es sind die Bürgerfraktionen, die keine Mühen und Kosten sparen, die Gemeindekasse vor unnötigen Kosten zu bewahren, die die Bürger schädigen. Steuergelder sind Bürgergelder. Wissen das die Verantwortlichen der Verwaltung? Wissen das die Parteienfraktionen? Wüßten sie, was sie wissen müssen, müßten sie anders handeln. Hätten sie gehandelt, wie die Bürgerfraktionen handelten, müßten jetzt nicht neue Gerichtsverfahren angezettelt werden, die wieder kosten und kosten und kosten. Kein Zweifel, dass dafür in die Gemeindekasse gegriffen wird. Zu recht? Mit welchem Recht?
Kommt´s nicht zur Kollision der Lokomotiven, dann weil die Bürgerfraktionen längst auf dem Nebengleis fahren. Wohin führt die vermeintlich ahnungslosen Parteienfraktionen der Weg? Mag sich jeder sein Bild machen. Mancher denkt an einen Sumpf, mancher an einen Vulkan, mancher an ein Massiv! Kollision kommt!

Bernd Heimberger

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , ,

One Response to Kollission kommt

  1. Lucy
    7. Januar 2013 at 23:48

    lokführer baier hat die parteifraktionen zu einer kremserfahrt in den ICE blankenfelde-mahlow eingeladen und alle roten signale bewusst überfahren. die bürgerfraktionen haben als vermeindliche bremser der nation mehrfach versucht, einen bremsschuh auf die strecke zu werfen, wurden dafür erst ignoriert, dann mit hähme überzogen und nun bekämpft und verklagt. sicherheitssysteme wie z. B. eine automatische Zwangsbremse (im fachjargon sifa für sicherheitsfahrschaltung) z. B. kommunalaufsicht haben wohl auch irgendwie nicht funktioniert.
    nichts hat geholfen. nun ist er da der Schaden. beim rathaus rund 2 mio euro, beim parkhaus wohl ebenfalls soviel und was die lindgren-schule tatsächlich gekostet hat, will man ehrlich gesagt, gar nicht mehr wissen. diese gemeindevertretung hat nicht nur schaden nicht verhindert, sie hat diese imensen schäden verursacht.
    der ICE rast gerade wegs und ungebremst mit höchstgeschwindigkeit in einen kopfbahnhof. warum hinten in den zugabteilen die parteifraktionen immer noch lustig aus den fenstern winken, ist mit logik jedenfalls nicht zu erklären.
    bei diesen schäden für gemeinde und bürger und bei diesem sachverstand in der gemeindevertretung kann man nur hoffen, das der kopfbahnhof bald kommt, sonst wird die zeche für uns alle noch teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.