Zu „Der entspannte Stratege“, Maz 26.02.2013

26. Februar 2013
Von

Am 24. März 2013 wird im Landkreis TF der neue Landrat gewählt. Die Maz stellt dazu die Kandidaten, hier Gemeindevorsteher Kalinka (Fraktion SPD/Grüne), an ihren Lieblingsorten vor. In ihrer heutigen Ausgabe behauptet das Blatt: "Grünen-Landratskandidat Kalinka geht die Politik wissenschaftlich" an. Dazu schrieb uns ein klaerwerk-Leser:

"wenn man sich kalinkas politikverhalten ansieht, sein abstimmungsverhalten bei parlamentsentscheidungen und wir nun lesen müssen, dass er sein verhalten nach wissenschaftlichen brauch auf beweise stützt, dann müssen wir uns nun auch ernsthafte sorgen um die wissenschaft in unserem land, oder zu mindestens in blankenfelde machen. reicht es nicht, dass schon die lokale politik in die tiefsten Abgründe gestürzt ist?!
kalinka ein stratege? das wäre allerdings was ganz neues!  bisher zeichnete er sich als Spinner von Intrigen aus.
was für eine verrückte welt. nicht nur schauspieler werden us-präsident und steinewerfer deutscher außenminister, nein auch vom intriganten zum strategen kann man werden. die maz machts möglich !!!"

Wolf  (der vollstängige Name ist der Redaktion bekannt)

Print Friendly, PDF & Email

Artikel zum Thema

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

2 Responses to Zu „Der entspannte Stratege“, Maz 26.02.2013

  1. dietrich schoechert
    26. Februar 2013 at 18:38

    ohne worte

  2. Konrad Vorwerk
    2. März 2013 at 17:36

    Als Vorsitzender der Gemeindevertretung läßt er durch sein Verhalten eine lokale Politik zu die zur Verdummung der Bürger führen. So duldet er es, das Abrechnungen von Investitionen auf den Sanknimmerleinstag verschoben werden.alle Gemeim ,ganz gemeim auch bei Fragen die die Bürger intressieren, worauf sie ein Recht haben wie ihre Steuergelder verbraten werden.Man schürt Desintresse bei den Bürgern so läßt sich der Bürger besser steuern.( siehe Bachmann ) Solche lokale Politik ausgedehnt auf unseren Landtag nein Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.