Archäologen entdecken historische Ruine ungeahnten Ausmaßes im Süden Berlins

28. Januar 2016
Von
Berlin (dpo) – Es ist die größte Ruine, die jemals in Deutschland entdeckt wurde: Archäologen haben nahe dem brandenburgischen Schönefeld die Überreste eines gewaltigen Gebäudekomplexes gefunden. Die Wissenschaft fordert nun, die Betonruine unter Denkmalschutz zu stellen, bis endgültig geklärt ist, was einst der Zweck der offenbar nie fertiggestellten Anlage war.
Hier weiterlesen …
Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , , ,

2 Responses to Archäologen entdecken historische Ruine ungeahnten Ausmaßes im Süden Berlins

  1. Matthias Stefke
    28. Januar 2016 at 22:32

    Habe auch davon gehört, die Ausmaße sollen gigantisch sein, ähnlich der Pyramiden in Ägypten.
    Normalerweise wird in so einem Fall ein Baustopp verhangen, um die Ausgrabungsarbeiten der Archäologen nicht zu behindern.
    Da sind Touristenströme aus aller Welt zu erwarten!

  2. Magnus Muschiol
    3. Februar 2016 at 19:48

    Lesenswert auch eine Meldung dieses Mediums zu Nahostkonflikt und Flüchtlingsproblem: http://www.der-postillon.com/2016/02/saudi-arabien-besuch-auenminister.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.