Der Anonymisierungsirrsinn weitet sich aus

23. Februar 2016
Von

In den „Sitzungsunterlagen HA HA – 2/2016 – 18.02.16“ im Ratsinformationssystem findet man u.a. die Anträge von Vereinen zur Förderung durch die Gemeinde.
In diesen Anträgen sind alle Kontaktdaten (Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer) geschwärzt.
In aller Regel wollen Vereine natürlich ihre Kontaktdaten möglichst gut und weitreichend bekannt machen, um für Interessierte erreichbar und ansprechbar zu sein.
Wie unsinnig diese Anonymisierung an dieser Stelle ist, kann man deutlich erkennen, wenn man die grüne Broschüre „Blankenfelde-Mahlow kompakt“, 18. Ausgabe 2015/16, zur Hand nimmt. Auf den Seiten 50 bis 54 sind alle Vereine mit eben diesen Kontaktdaten aufgeführt.
Abgesehen davon, dass in der Büroleitung unnötig Arbeitszeit vergeudet wurde, macht sich die Verwaltungsleitung ein weiteres Mal mehr als lächerlich.

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.