Kultur des Hochmuts

3. April 2016
Von

Zu:  „Verwaltungsleiter verhöhnt Bürger – Zum Umgang mit der Petition Rädlerwald: Nicht gesetzteskonform, nicht rechtmäßig“ (vom 24. Februar 2016)

Am 17.302015 erschien der Alt-Genosse Scharp persönlich bei mir und übergab mir hämisch grinsend den im Anhang befindlichen Brief ( Antwort auf meine Dienstaufsichtsbeschwerde) mit den netten Worten…“Hier ist Ihre Antwort!“ und verschwand grinsend.
Was soll man halt von ihm anderes erwarten! Hat er doch wieder einmal zu seinen Freund Baier gestanden.

Erstaunlich, das nach der Gemeindevertretersitzung am 10.12.15 über ein Monat vergehen mußte, ehe am 15.01.16 der Bürgermeister per Mail um eine Stellungnahme hierzu gebeten wurde.( Vieleicht hätte ein normaler Brief ihn schneller erreicht?! Lach!)

Zu Punkt 1. kann ich nur anmerken, das es ein Witz ist, Da wird behauptet, das fristgerecht ein Zwischenbescheid gefertigt wurde, aber „versehentlich“ nicht abgeschickt wurden ist.
Das Komische ist, das der Zwischenbescheid erst mit Datum vom 09.12.15 gefertigt wurde!
Außerdem habe ich einige Wochen vorher mit Herrn Baier über die Petition gesprochen. Offensichtlich fiel ihm sein vergessener Zwischenbescheid da auch nicht ein.

Und eine Verzögerung der Bearbeitung ist natürlich dann auch nicht ersichtlich! Was soll hier für eine „Wahrheit“ verkauft werden bzw. wer hat offensichtlich die „Lügen“ gepachtet?

Zu Punkt 3 kann ich nur feststellen, das es Herrn Baier abermals, in seiner Eigenschaft als „Bürgermeister“, gelungen ist, andere von seiner „Unschuld“ zu überzeugen bzw. es der Gemeindevertretung glaubhaft machen konnte, wie so manche Aktion in seiner „Laufbahn“.
Defacto könnte er doch, wie üblicherweise, diesmal mal mich als den „Lügner“ hinstellen. Habe doch offensichtlich „Unwahrheiten“ über ihn gesagt. Aber so steht Aussage gegen Aussage und er hat wieder eine weisse Weste!!
Hat er nicht schon genug andere verleumdet, auch in der Öffentlichkeit? Ich möchte mir die Aufzählung dieser „Ferkeleien“ sparen.
Für mich ist es eine Schande,so einen Menschen in unserer Gemeinde, auf dem Stuhl seiner Position, sitzen zu sehen. Wann kommt endlich der Tag, an dem er seinen Hut nimmt und geht? Es ist unerträglich!

 

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.