Musik im Kontext – Der Tonsetzer und Liederfürst Franz Schubert

12. September 2016
Von
konstanze-john_1g

Konstanze John

Sein kurzes Leben musikalisch – literarisch nachempfunden von und mit der Pianistin Konstanze John.

Am 16. September 2016, um 19 Uhr 30, lädt der Kulturverein Blankenfelde zu Musik im Kontext ein.

Franz Schubert ist berühmt für seine Liederzyklen, prägte den Stil des Kunstliedes wie kein anderer. Aber Franz Schubert war im Vergleich zu seinen Wiener Komponistenkollegen Mozart oder Beethoven kein besonders brillanter Pianist, und doch schrieb er für das Klavier einzigartige Musik. Während er bei den ihm zu Ehren veranstalteten „Schubertiaden“ aus lauter Lust Deutsche Tänze, Ecossaisen, Walzer oder Ländler improvisierte, schrieb er Klavierstücke wie die „Moments musicaux“ und „Impromptus“ nieder, die sich heute nicht nur im Repertoire der Konzertpianisten befinden, sondern auch von Musikliebhabern in aller Welt gespielt werden. Lauschen Sie den Interpretationen Schubertscher Tonkunst und erfahren Sie etwas über das sehr kurze Leben, das Schubert fast ausschließlich, ohne große Reisen zu unternehmen, in Wien verbrachte.

Seien Sie herzlich willkommen zu „Musik im Kontext“ mit dem Tonsetzer und Liederfürst Franz Schubert.

Eintritt: 8,00 Euro

 

Information des Kulturvereins zum Klavierkonzert am 16.09.2016:

Der Kulturverein Blankenfelde hat mit dem Transportunternehmen  Michael Scheithauer vereinbart,  einen Shuttle- Dienst einzurichten zu den Veranstaltungen in der „Alten Aula“.

Am 16.09. 2016  steht ein kleiner Bus bereit. Die Haltepunkte sind

  1. S-Bahnhof  Mahlow ,  18.15 Uhr  (Bushaltestelle)
  2. Brandenburger Platz Blankenfelde,  18.30 Uhr (Bushaltestelle)
  3. Gesundheitszentrum,  18.40 Uhr
  4. Bahnhof  Dahlewitz (Bushaltestelle) 19.00 Uhr

Das ist ein privates Angebot von Kulturverein und Firma Scheithauer. Die Kosten, eine Fahrt 2,00 €, müssen von jedem selbst getragen werden. Dieser Fahrdienst ist gedacht für Bürger, die mit der S-Bahn kommen oder denen die „Alte Aula“ zu entfernt ist, weil sie nicht motorisiert sind, oder gehbehindert sind.

Nach Beendigung des Konzertes ist  selbstverständlich die Rückfahrt.
Beginn der Veranstaltung ist 19.30 Uhr, Einlass  18.45 Uhr

Wir bitten alle Besucher, die diesen Dienst in Anspruch nehmen möchten, um eine Meldung  bis zum 14.09. 2016 im Büro des Kulturvereins oder: 

Telefon    03379/374482, E-Mail: kultblank@web.de

Auch bei eventuellen Fragen erhalten Sie hier Auskunft.
Dieses Angebot befindet sich in der Erprobung.

Siegrid Sohr
Vorsitzende des Kulturvereins

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.