Uli Kirsch und Diana Sayn im Kulturverein Blankenfelde

17. Oktober 2016
Von

Uli Kirsch kann inzwischen auf eine mehr als 30jährige Musikerlaufbahn zurückblicken und zählt damit zu den Urgesteinen der Folkmusik in Deutschland. Seit 1982 ist er in ganz Deutschland und vielen europäischen Ländern in Pubs, chitara1auf Kleinkunst- und Theaterbühnen und bei Festivals unterwegs. Irische Musik und die Musik der 70er sind sein Markenzeichen. Dennoch probiert er immer wieder gerne etwas Neues aus.

Sein neuestes Projekt ist ein Duo mit Diana Sayn. Die 26jährige Stendalerin stand schon seit ihrer frühen Kindheit auf verschiedensten Bühnen, unter anderem mit Tanzvereinen und begann schon als Kind mit dem Singen. Seit 10 Jahren ist die Gitarre ihr engster Begleiter bei zahlreichen Auftritten. Ihre ersten eigenen Lieder schrieb sie bereits mit 12 Jahren und bis heute blieb ihr ihre poetische Ader erhalten und ihre Kreativität reicht weit über den Bereich der Musik hinaus.

So trifft in dem Projekt alt auf jung und das lässt auch das Repertoire erkennen. Die Palette reicht von den Beatles über The Mamas & The Papas, Leonard Cohen, Dirk Michaelis, Sting, Metallica bis zu neueren Interpreten wie Milky Chance und eigenen Titeln. Das Publikum darf sich auf einen abwechslungsreichen Abend am Freitag, dem 21. Oktober 2016 freuen.

Beginn der Veranstaltung: 19 Uhr 30, Zossener Damm 02
Eintritt: 8,00 Euro

Kulturverein Blankenfelde e.V.

 

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.