Träumereien für Cello und Klavier in der „Alten Aula“ in Blankenfelde

15. November 2016
Von

wolter-blankenfeldeUnter diesem Titel unternehmen die Cellistin  Romy Nagy und der Pianist  und Komponist Andreas Wolter eine musikalische  Zeitreise durch Europa. Es erklingen eine selten zu hörende Sonate von Platti, Musik von Satie, Chopin, Rachmaninoff, eigene Kompositionen von Andreas Wolter sowie eine virtuose Jazzsuite für Cello-Solo.
Die Musikauswahl kommt dem phantastischen Celloton von Romy Nagy und dem raffinierten Klangcholorit ihres Begleiters entgegen und verzaubert die Zuhörer immer wieder.
Romy Nagy studierte in Weimar, Frankfurt und Berlin, ist Schülerin von Prof. Sanderling und Prof. Schwab. Andreas Wolter gastierte bereits mehrfach bei uns in der „Alten Aula“. Er ist als Solist und Kammermusiker auf internationalen Festivals anzutreffen.

Der Kulturverein lädt Sie herzlich zu diesem kammermusikalischen Abend, zu diesen „Träumereien für Cello und Klavier“ ein.

Ab 18.00 Uhr sind Museum und die gegenwärtige Ausstellung von Ronald Paris und Jan Skuin geöffnet.

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.