Das Team der „Alte Aula“: Eine Würdigung aus Einwohnersicht

Liebe Mitbürger

Das kulturelle Spektrum der Veranstaltungen in der Alten Aula ist sehr breit angelegt und damit an vielen Punkten einmalig und interessant.

Veranstaltungen und Ausstellungen zeigen über den Rahmen der Großgemeinde hinaus ein hohes Niveau und zeugen von organisatorischem Geschick und Sinn für das Interessante und Machbare.

Viel Gegenständliches ist schon im Archiv zur Geschichte von Blankenfelde und Umgebung zusammen getragen worden und wird in engem Kontakt zum Museum unseres Landkreises liebevoll katalogisiert, um thematisch zum Gegenstand von Ausstellungen zu werden .

Die Besucherzahlen und die treuen Begleiter sind ein Abbild der Hochachtung vor dieser weitgehend ehrenamtlichen Arbeit.

Die alte Garde Blankenfelder Mitbürger wird dünner, es wäre daher sehr schön und auch notwendig, Zeitdokumente , wie Postkarten. Prägende Gegenstände aus Technik und Haushalt u.a. geschichtlich wesentliches vor der Entsorgung zu retten und dem Archiv zur Verfügung zu stellen.

Auch sind sicher punktuell Mitstreiter und Wissende willkommen.

Der eine oder andere unser kommunal Regierenden sollte sich keinen Zwang antun, mit einem Vortrag oder einem Statement den Beweis der Anerkennung dieser Arbeit anzutreten.

Tags: , ,

One Response to Das Team der „Alte Aula“: Eine Würdigung aus Einwohnersicht

  1. Andrea Hollstein
    24. Juni 2017 at 10:29

    Ich bin zwar keine „kommunal Regierende“, aber ich nutze die Gelegenheit gern, dem Kulturverein Blankenfelde auf diesem Weg meinen Dank und meine Hochachtung für seine Arbeit auszusprechen. Die Veranstaltungen sind immer vielseitig und gut organisiert und schon deshalb ja auch immer gut besucht.

    Ich wünsche heute viel Spaß und Sonnenschein beim Aula-Park-Abend, an dem ich leider nicht teilnehmen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.