„Kleine handwerkliche Mängel“ – oder: BER-Inbetriebnahme-Termin 2020 basiert auf Fake News

11. Dezember 2018
Von

Tatsächliche oder angebliche Änderungsvorschläge des Flughafenchefs zu Bauvorgaben am BER haben kürzlich für Wirbel gesorgt. Halten wir uns an die Fakten. „Neue Deutschland“ berichtete in einem Beitrag vom 19.11.2018 dazu:

„Hintergrund ist ein Bericht des rbb, nach dem Lütke-Daldrup im Brandenburgischen Infrastrukturministerium laut einer behördeninternen E-Mail  Änderungen der gesetzlichen Grundlagen als Möglichkeit zur Einhaltung des Termins ins Gespräch gebracht habe“

Der gleiche Lütke-Daldrup versicherte dann jedoch öffentlich: „Der BER eröffnet im Oktober 2020. An die in Brandenburg geltenden Vorgabe wird sich die FBB selbstverständlich halten. Das stand nie zur Diskussion.“ Dazu erklärte Lütke-Daldrup ergänzend weiter

„Es gibt in den Kabelgewerken Bereiche, denen kleine handwerkliche Mängel, fehlende Etikettierungen oder eine unvollständige Dokumentation den Status der ordnungsgemäßen Beschaffenheit im Wege stehen.“
(ND 19.11.2018)

Was der Flughafenchef unter sogenannten „k l e i n e n“ handwerklichen Mängeln im Bereich der Kabelgewerke versteht, mochte er nicht konkretisieren. Das ist angesichts seiner verschwurbelten Diktion eigentlich auch nicht mehr nötig.
Ob nun der Grünen-Obmann im Untersuchungsausschuss; Marc Urbatsch recht hat: „Es scheint, als sei nur noch durch manipulative Eingrifffe eine Eröffnung des BER sicherzustellen“ oder ob der Verdacht des Berliner FDP-Fraktionschefs, Sebastian Czajs zutrifft, Lütke-Daldrup bereite eine weitere Verschiebung des Eröffnungstermins vor – darüber soll an dieser Stelle nicht spekuliert werden. Hier zu den Fakten im folgenden Bericht, den wir von Neue Aktion (NA) übernommen haben:


Neue Aktion (NA) möchte Ihnen den folgenden Bericht nicht vorenthalten. Er deckt sich mit allen Informationen, die wir von der Baustelle haben. Die FBB- Propaganda nach der es immer noch möglich sei, den BER 2020 in Betrieb zu nehmen, basiert auf der Grundlage von „fake news“.
Genauer gesagt, 2020 muss weiter herhalten, um die Finanzierung zu sichern: Mehr …

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.