Protestplakate in der LEIGA

22. Januar 2019
Von

Vom 27. Januar bis zum 30. April 2019 zeigt der Grafiker Klaus Lubina  eine Auswahl seiner BER – kritischen Plakate in der „Alten Aula“ in Blankenfelde.
Seit der Entscheidung für den Standort Schönefeld für das Drehkreuz Berlin-Brandenburg ist klar, dass er prinzipiell ungeeignet ist, dass der zu erwartende Fluglärm für die in der Region lebenden Menschen gesundheitsschädigend ist und nicht in Übereinklang mit dem Erhalt der Natur, dem Naturschutz steht. Seitdem hat es viele Protestaktionen gegeben und Flughafengegner aktiviert. Viele Bürgerinitiativen entstanden mehr oder weniger erfolgreich.

Klaus Lubina hat die Nichteröffnung, die ständige Verzögerung des Katastrophenflughafens von Beginn an fotografisch begleitet. Er hat Geldverschwendung und Missachtung von Lärm- und Naturschutz ironisch- sarkastisch in entlarvenden Grafiker festgehalten. Er will aufmerksam machen auf Fehlentwicklungen und  politische Arroganz und Borniertheit mit den Mitteln der Plakat-, der Protestkultur.

Seine Plakate sind provokant, nicht unumstritten, von satirischer Leichtigkeit bis zur Boshaftigkeit sind ihm alle Mittel recht. Manches springt dem Betrachter gleich ins Auge, manchmal muss er um die Ecke denken. Der Sinn eines Plakates ist, dass es beim Betrachter Wirkungen erzielt. Es erweckt Sympathie oder schreckt ab. Beides wird durch Lubinas Plakate erzielt.

Klaus  Lubina, Jahrgang 1942, hat eine Setzerlehre und ein Fachschulstudium für angewandte Kunst, ein Hochschulstudium für Grafik und Buchkunst absolviert. Er arbeitete als Lehrer für visuelle Gestaltung  und gegenwärtig  freiberuflich als Grafik-Designer in der Werbebranche. Schirmherr der Ausstellung ist  der Landtagsabgeordnete Christoph Schulze.
Die musikalische Umrahmung hat Christoph Sinnen (Saxophon) von der Musik- und Kunstschule Blankenfelde übernommen.

Der Kulturverein lädt Sie zur Vernissage am Sonntag, den 27. 01.2019  um 16 Uhr in die „Alte Aula“ Blankenfelde, Zossener Damm ein.

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.