Sweet Sounds – keltische Lieder und barocke Sonaten

23. April 2019
Von

Unter diesem Titel findet am 26. April 2019 in der „Alten Aula“ in Blankenfelde das  nächste Konzert statt. Ein Jurist aus Lucca in Schottland? Warum verlässt ein Mähre empört London? Ob Daniel  Purcell seinen Bruder Henry gemocht hat, in dessen Schatten er sein Leben lang stand? Viele dieser Fragen klären sich in diesem Programm, das Londoner Sonaten mit alten keltischen Liedern umrahmt.

Duo La Vigna: Theresia und Christian Stahl

Eine unveröffentlichte Liedersammlung des barocken Komponisten Francesco  Barsanti aus Schottland „A Collection of Old Scots Tunes“ (1742) bildet den Rahmen für dieses englisch-schottische Programm. Barsanti sammelte diese Lieder  während seines langjährigen  Aufenthaltes in Schottland und versah sie nach barocker Manier mit einer Generalbassstimme. Im Kontrast dazu sind barocke Sonaten aus England von G. F. Händel, C. Dieupart und D. Purcell zu hören, die durch die typische Stilmischung französischer, englischer und deutscher Elemente der damals in London ansässigen ausländischen Komponisten sehr farbig erscheinen.

Die Interpreten Theresia und Christian Stahl (Duo La Vigna) zaubern  mit eleganter, tänzerischer Leichtigkeit  und großer Virtuosität einen Seelen berührenden Klang auf ihren Instrumenten, der eher seltenen Theorbe und der Ganassi-Flöte.
Der Kulturverein lädt Sie zu diesem kammermusikalischen Abend herzlich ein.

Termin:  26.04. 2019      „Alte Aula“ Blankenfelde, Zossener Damm  2
Beginn:  19.30 Uhr
Einlass:  18.45 Uhr
Eintritt:    8,00 €

Ab 18 Uhr  können das Museum und die gegenwärtige Ausstellung  besucht werden.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.