„Sozusagen grundlos vergnügt“ mit Alix Dudel

Alix Dudel

Am 24.Mai 2019 findet unter dem Titel „Sozusagen grundlos vergnügt“ das nächste Konzert in der „Alten Aula“ in Blankenfelde statt. Die Diseuse und Schauspielerin Alix Dudel, deren Markenzeichen eine herrlich tiefe und klangvolle Stimme ist, hat sich und ihre Sprech- und Gestaltungskunst in den Dienst einer zeitlosen, volksnahen und empfindsamen Dichterin gestellt: Mascha Kaléko. Es wird ein Abend voller Lyrik.
Als Kind jüdischer Eltern wurde Mascha Kaléko 1907 in Galizien geboren, im Alter von sieben Jahren emigrierte die Familie nach Deutschland, von 1918 bis 1938 lebte Mascha Kaléko in Berlin. Hier entstanden viele ihrer wunderbar heiter-melancholischen Gedichte. Hier lebte und erlebte sie ihre erste und ihre zweite große Liebe. Die Auswanderung nach Amerika und die damit verbundenen Schwierigkeiten schwingen immer wieder zwischen und in ihren Zeilen. Doch ihre faszinierende Fähigkeit zu beobachten und einfache Worte für kompliziert erscheinende Zusammenhänge zu finden bleibt bis zu ihrem Tod 1975 ungebrochen.
Mit ihrer warmen Stimme lässt Alix Dudel jeden ausgewählten Text im genau richtigen Ton erklingen, ihre Emotionen spüren, ob ernst oder heiter. Einfühlsam und zart wird sie dabei instrumental unterstützt von Sebastian Albert. Der Kulturverein lädt Sie zu diesem lyrischen Abend herzlich ein.

Termin:   24. Mai 2019    19.30Uhr
Ort:        „Alte Aula“  Zossener Damm 2, Blankenfelde
Einlass:  18.45 Uhr
Eintritt:   10,00 €

Ab 18 Uhr können das Museum Blankenfelde und die 18. Kreisoffene  Ausstellung der Hobbykünstler besucht werden.

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.