„ALTE AULA“: Fotoausstellung „Körper und Raum“

6. September 2019
Von

Am 15. September 2019 wird in der „Alten Aula“ eine neue Ausstellung eröffnet.

Der Kulturverein präsentiert in seiner LEIGA,  Galerie –  Erste Etage eine Fotoausstellung von Martin Feline und Amaury Wenger unter dem Titel „ Körper und Raum“. Martin Feline, geboren und aufgewachsen in Berlin, begeisterte sich seit der frühen Jugend für  fließende Linien und Formen, die er in der freien Natur fand und brachte sie  zeichnerisch auf Papier. Auf der Suche nach schnelleren und detailreicheren Methoden Augenblicke festzuhalten entdeckte er die Fotografie für sich und so wurde die Kamera sein Werkzeug. In der Ausbildung zum Fotografen wurde seine Leidenschaft für den menschlichen Körper entfacht und so spezialisierte er sich auf Formen und Linien, unterschiedliche Züge, auf die Ästhetik des Menschen und seiner Körperteile, markant sind dabei Porträts von Händen und Füßen.

Seit reichlich einem Jahr lebt und arbeitet Martin Feline in Blankenfelde und fand den Weg zum Kulturverein. So entschlossen wir uns, eine Auswahl seiner Fotografien gemeinsam mit Arbeiten eines befreundeten Architekturfotografen hier bei uns zu zeigen.

Amaury Wenger, geboren und aufgewachsen in Paris, hat ebenso wie Feline in früher Kindheit die Leidenschaft zur Fotografie entdeckt und sie zum Beruf gemacht. Das Studium der Architektur führte ihn nach Berlin. Fasziniert von den verschiedenen architektonischen Zuständen verlassener Orte hat er versucht, die Nutzung des Raumes während seines Nachlebens einzufangen und die Interaktion zwischen Architektur und Mensch zu verdeutlichen. Er möchte durch seine Arbeit die Wichtigkeit der Architektur sowie deren ästhetisches Potenzial reflektieren, uns umgebende Räume und Farben aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten.

In dieser Ausstellung zeigen wir beide  Fotografen als Künstler nicht als Alltagsfotografen.
Diese Ausstellung wird am 15. September 2019 eröffnet und geht bis zum 10. Januar 2020.
Die Vernissage findet 16 Uhr statt, musikalisch umrahmt wird sie  von Tilmann Sult am Piano.

Traditionell gibt es anschließend ein zwangloses Beisammensein, um seine Gedanken zum Gesehenen auszutauschen, mit einander zu sprechen, natürlich bei Kaffee und Kuchen.

Ort:  „Alte Aula“  Zossener Damm 2, Blankenfelde

Der Kulturverein lädt Sie herzlichst dazu ein.

Print Friendly, PDF & Email

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.