Politische Visitenkarte

Landratswahlen in TF – eine nicht ganz ernst zunehmende Kandidatenschau

15. März 2013

Die gute Nachricht zuerst: Die Schlacht um das gruseligste Wahlplakat ist diesmal ausgeblieben. Zum Schmunzeln regt lediglich das handcolorierte Jugendfoto an, mit dem Klaus Rocher abgebildet wird. Nun ja, seine FDP steht halt für Wirtschafts- und nicht Kulturkompetenz. Immerhin ist deutlich zu sehen, das der Kandidat ein humorvoller Mensch ist. Sehr professionell das Poster von…

Weiterlesen »

Politische Visitenkarte 73

22. April 2011

politische visitenkarte 73 Wer wann in welchen Sitzungen gesessen hat, wurde noch nie in einem Werkverzeichnis aufgenommen. Herumsitzen in Sitzungen ist kein Werk von Wert. Bernd Heimberger Print PDF

Weiterlesen »

Politische Visitenkarte 5

13. Februar 2011

Politische Visitenkarte 5 Gefangen in der Frömmigkeit, stabilisieren die Frömmigen die Diktatur der Frommen. Bernd Heimberger Print PDF

Weiterlesen »

Politische Visitenkarte 4

5. Januar 2011

politische visitenkarte 4 Alle laufen auf die Straße. Alle umarmen sich. Alle wissen, was ich nicht weiß: Der Bürgermeister ist zurückgetreten. Aus der Traum. Aufstehen! Bernd Heimberger Print PDF

Weiterlesen »

Politische Visitenkarte

18. November 2010

Politische Visitenkarte 3 Sehe ich das Parkhaus im Zentrum Blankenfeldes, sehe ich die Zerstörung des  Zentrums von Blankenfelde. Höre ich vom Bau einer Kaserne für Senioren neben dem Gesundheitszentrum, bin ich krank. Bernd Heimberger Print PDF

Weiterlesen »

politische visitenkarte

10. Oktober 2010

Politische Visitenkarte 2 Sehen mich schöne Augen an, sehe ich Schönes. Sehen mich tückische Augen an, sehe ich Tückisches. Bernd Heimberger Print PDF

Weiterlesen »

politische visitenkarte

11. September 2010

politische visitenkarte 1 Ich nenne das Versagen der Verwaltung Versagen, wenn die Verwaltung versagt.  Das ist nicht selten.  Das zwingt mich, oft vom Versagen der Verwaltung zu sprechen.  Das ist mir nicht peinlich.  Peinlich wäre mir, das Versagen der Verwaltung zu verschweigen. Bernd Heimberger Print PDF

Weiterlesen »