Blog Archives

Gemeindejournal Mai 2018: Zu „Ortsbeirat bekennt sich zum Standort Blankenfelde“

9. Mai 2018

Verehrte Mitglieder des Ortsbeirates, Euer Standpunkt zum möglichen Rathausneubau ist einseitig, in der Logik falsch und stimmt in keinster Weise mit der Entwicklung der Großgemeinde überein. Die Wahl eines Standortes Rathaus von einer Regionalbahnhaltestelle abhängig zu machen, ist geradezu lächerlich und bewusst populistisch. Die Baumaßnahmen zur Dresdner Bahn und der S-Bahn im Komplex sind zeitlich und…

Weiterlesen »

Einspruch zu den Beiträgen „Zugeparkte Strassen …“(21.12.2017) und „Abwehr von Strassenausbaubeiträgen …“(01.01.2018)

2. Januar 2018

Liebe Autoren dieser Thematik, leider vergessen die Vertreter der Beitragssenkungen zu Anschlussbeiträgen,  Strassenausbau und Parkplatznot  immer ihren eigenen Lösungsvorschlag zur Finanzierung bzw. Lösung der doch notwendigen Maßnahmen. Wie entstehen denn die Kosten?? Durch ein völlig überzogenes Baurecht Durch ein völlig überzogenes Ausschreibungsrecht , wo jeder Ausschreibungsteilnehmer durch Einsprüche kostenexplodierend und zeitverzögernd eine Maßnahme uferlos teuer…

Weiterlesen »

Verwaltungsleiter Baier als Strahlemann in einer traurigen, „unendlichen Geschichte“ (BlickPunkt vom 24.6.2017)

4. Juli 2017

Die Fakten werden durch wiederkehrende Interviews nicht besser, ein Verwaltungsleiter nicht beliebter, denn ihm liegen die bürgernahen Probleme nicht (BlickPunkt 24. Juni 2017). der fehlende Fussgänger- und Radweg auf der  S-Bahnseite in Richtung Moselstr. eine fehlende Fachdrogerie seit Schlecker raus ist die Ruine des Pennymarktes der katastrophale Zustand des Fritz-Reuter Weges zwischen Karl-Liebknecht-Straße und August-Bebel-Straße…

Weiterlesen »

Das Team der „Alte Aula“: Eine Würdigung aus Einwohnersicht

20. Juni 2017

Liebe Mitbürger Das kulturelle Spektrum der Veranstaltungen in der Alten Aula ist sehr breit angelegt und damit an vielen Punkten einmalig und interessant. Veranstaltungen und Ausstellungen zeigen über den Rahmen der Großgemeinde hinaus ein hohes Niveau und zeugen von organisatorischem Geschick und Sinn für das Interessante und Machbare. Viel Gegenständliches ist schon im Archiv zur…

Weiterlesen »

Zu „Wohnen und Wurzeln in Blankenfelde-Mahlow“(vom 18.05.2017): Das Problem mit dem Wohnen – etwas komplexer gesehen

22. Mai 2017

Der Verwaltungsleiter der Blankenfelde-Mahlow verfährt nach dem Grundsatz „ Ehret die Alten ehe sie erkalten“ Es gibt berechtigte Gründe, die sogar dafür sprechen: –  Der Verwaltungsleiter ist selber alt und möchte wieder gewählt werden, bei der jetzigen Situation der SPD aber fraglich –  Bezahlbarer Wohnraum heißt bei den heutigen Baupreisen subventionierter Wohnraum, denn die Infrastruktur…

Weiterlesen »