Blog Archives

Zu „Umstrittene Personalie“ MAZ vom 5. Februar 2016

8. Februar 2016

Vorab, ich will mir nicht anmaßen zu entscheiden, ob die in diesem Jahr vorgesehene Stelle eines Gemeindewehrführers hauptamtlich notwendig ist oder nicht. Wie im Beitrag zu lesen ist, gibt es verschiedene Ansichten, Meinungen dazu. So soll und kann es auch sein. Nicht immer muss man einer Meinung sein. Sinnvoll oder nicht, diese Frage stellt sich ohnehin.…

Weiterlesen »

Zu „Wer sich nicht wehrt …“ (vom 11.09.2015): Solche Schnüffler hätte die Stasi gebraucht

13. September 2015

Enttäusch sein? Enttäuscht über den Ausgang Pappschik ./. Baier? Mit Sicherheit ja! Mit Sicherheit nicht deswegen, weil wir (mein Mann) dahingehend aufgefordert wurde, die Klage zurückzunehmen. Nein, das Enttäuscht-sein betrifft das Ergebnis und wie es dazu kam. Die ersten Sätze des Richters waren Feststellungen, dass diese Klage nicht vor dem Verwaltungsgerichte verhandelt werden sollte, also,…

Weiterlesen »

Ortsgeschichte Blankenfelde

1. September 2013
Ortsgeschichte Blankenfelde

Wie erhalten, was erhalten wurde? Wie weiter machen, wo ein Weitermachen beendet wurde? Bernd Heimberger, Vorsitzender des Kulturvereins  Blankenfelde, hat bis zu seinem Tod täglich, ja das kann man so sagen, an der Aufarbeitung der Geschichte von Blankenfelde gearbeitet. Unter seiner Leitung wurde der Arbeitskreis Heimatgeschichte ins Leben gerufen, der mit Fug und Recht behaupten…

Weiterlesen »

Doreen Schmalenberger: Zum 2. Todestag

31. August 2013
Doreen Schmalenberger: Zum 2. Todestag

Heute, am 31. August 2013, wollen wir an Doreen Schmalenberger erinnern. Und mahnen, denn was geschehen ist, kann und darf nicht hingenommen werden. Hoffen wir, dass Kälte und Skrupellosigkeit sich nicht durchsetzen. Hoffen wir, dass die Mitverantwortlichen – auch in der Verwaltungsspitze von Blankenfelde-Mahlow – nicht zur Ruhe kommen und der Tag kommt, an dem…

Weiterlesen »

Märkische Promenade: Dubioses Hin und her

15. Juni 2013
Märkische Promenade: Dubioses Hin und her

Das kann nicht sein! Das kann so nicht sein! Ich frage mich, wie es geschehen kann, dass immer und immer wieder es nicht klappt, dass eine Beschlußvorlage für die Gestaltung der Märkischen Promenade nicht zustande kommt. Damit endlich begonnen werden kann, was seit Jahren gewünscht wird. Das BürgerBündnis Blankenfelde, sprich hauptsächlich Bernd Heimberger, hat sich…

Weiterlesen »

Anderthalb

6. April 2013

Seit Februar dieses Jahres, also des Jahres 2013, bin ich Gemeindevertreter für das BürgerBündnis Blankenfelde-Mahlow, in der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow. Das wurde so erforderlich, da Bernd Heimberger am 11. Januar 2013 verstorben ist. Nun muß ich versuchen, in seinem Sinne weiterzuarbeiten, zu entscheiden, zu handeln. Das wird keine leichte Aufgabe werden, dessen war und bin ich…

Weiterlesen »

Absage Arbeitseinsatz Dorfeiche

3. April 2013

Liebe Freunde, der für Sonnabend, dem 6. April 2013 vorgesehene Arbeitseinsatzt am Platz Unter der Dorf-Eiche muß leider wetterbedingt abgesagt werden. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben. Hannelore Pappschik

Weiterlesen »

Ein trauriges Kapitel

2. März 2013

Wie stark muß man sein, um Dinge hinzunehmen, die einfach so nicht hinzunehmen sind. Muß man stark sein oder kann man Schwäche zeigen? Ich habe vielfach überlegt, ob ich die Nachfolge (was für ein Wort?) für Bernd Heimberger, der am 11. Januar 2013 verstorben ist, als Gemeindevertreter annehmen werde. Ich weiß zu gut, auf was…

Weiterlesen »

Verkäuflich, unverkäuflich, ein bischen verkäuflich? Zum aktuellen WOBAB-Leitbild

6. Februar 2013

Vor dem Hintergrund des aktuell laufenden Bürgerbegehrens „Pro Bachmann“ könnte es lohnen, einige interessante Details in Erinnerung zu rufen. In der damaligen Diskussion zur WOBAB-Strategie verhielt sich Bürgermeister Baier gegenüber der Fraktion BürgerBündnis wie gehabt. Offenbar nach der Deviser, die Mehrheiten in der Gemeindevertretung steht eh´ hinter mir, deswegen muss ich auf die kritischen Nachfragen…

Weiterlesen »

Unzufriedenheit: Zur Gemeindevertretersitzung vom 25.10.2012

29. Oktober 2012

Guten Abend  Herr Kalinka, ich brauchte ein wenig Zeit um zu der Erkenntnis zu kommen, schreibe ich Ihnen meine Gedanken, meine Enttäuschung oder lasse ich es sein. Ist es von Wichtigkeit oder sind es Nebensächlichkeiten. Ich bin zu der Erkenntnis gekommen, Sie sollten es wenigstens wissen, was mich bewegt, nachdem ich die Gemeindevertretersitzung am Donnerstag…

Weiterlesen »