Die Auto Klimaanlage ist defekt? Das kannst du jetzt tun!

Wenn Sie schon einmal an einem 100-Grad-Sommertag ohne Klimaanlage in einem endlosen Stau gestrandet gesessen haben, werden Sie zustimmen, dass ein funktionierendes AC-System unerlässlich ist. Doch im Gegensatz zu vielen einfachen Reparaturen werden Klimaanlagen in Kraftfahrzeugen oft missverstanden und ihre Reparatur kann kostspielig sein. Wenn etwas schief geht, hilft Ihnen ein wenig Vertrautheit mit Ihrem Klimaanlagensystem, die Schwere des Problems zu verstehen, wenn Sie mit Ihrem Mechaniker sprechen, und Sie können bei der Reparatur Geld sparen.

Was sind die häufigsten Anzeichen für eine defekte Klimaanlage?

Ein gut funktionierendes Klimaanlagensystem sollte bei vollem Gebläse in der Lage sein, die Luft in Ihrem Auto um mindestens 40 Grad zu kühlen. Wenn Sie einen Mangel an kalter Luft aus den Belüftungsöffnungen im Armaturenbrett feststellen, ist Ihre Klimaanlage wahrscheinlich defekt. Bei einem kaputten System kann der Luftstrom von heiß nach kühl schwanken, bevor er wieder heiß wird.

Geräusche unter der Haube beim Ein- und Ausschalten der Klimaanlage, wie klappernde Komponenten oder ein quietschender Gürtel, sind ein weiteres Symptom für ein Problem. Selbst wenn noch kalte Luft bläst, kann dieses Geräusch auf Probleme mit dem Kompressor der Klimaanlage hinweisen.

Warum ist meine Klimaanlage überhaupt kaputt gegangen?

Die Klimaanlage wird im Werk mit einer genauen Menge Kältemittel, einer so genannten „Füllung“, versiegelt. Die erforderliche Kältemittelfüllung steht jederzeit unter Druck, so dass im Falle eines Lecks das Kältemittel aus dem System entweichen kann. Sobald das Kältemittel entwichen ist, kann Ihr AC-System die Luft nicht mehr abkühlen. Häufig trägt das Alter des AC-Systems zu Leckagen bei. Selbst wenn Sie die routinemäßigen Wartungsarbeiten durchführen, ist die Wahrscheinlichkeit von Leckagen bei älteren Fahrzeugen aufgrund der langen Einwirkung von Hitze, Vibrationen und allgemeiner Abnutzung größer.

Ältere Fahrzeuge können auch Probleme mit dem Kompressor haben. Je mehr Kilometer Ihr Auto zurückgelegt hat, desto stärker sind die Komponenten des Kompressors abgenutzt und verschlissen.

Streusalz hat eine verschlechternde Wirkung auf AC-Systeme. Korrosion durch Streusalz kann Lecks in einem ansonsten einwandfrei funktionierenden Wechselstromsystem verursachen.

Wie viel wird mich das kosten?

Zunächst einmal: Vermeiden Sie die Versuchung, Ihre eigene Wechselstromanlage zu warten. Umweltvorschriften müssen befolgt werden, und für die korrekte Wartung einer Klimaanlage sind spezielle Geräte erforderlich. Die in Autozubehörläden erhältlichen DIY-Nachrüstsätze können kurzfristig helfen, aber eine unsachgemäße Wartung könnte das System beschädigen oder ein ernsthaftes Problem verdecken, was zu einer teureren Reparatur führen könnte.

Wenn Ihr Klimaanlagensystem zu wenig Kältemittel enthält, fügt ein Techniker neues Kältemittel hinzu und prüft es mit einem speziellen Sensor auf Lecks. Wenn keine Lecks gefunden werden, kann eine Systemprüfung und -auffüllung nur etwa $100 kosten. Im Allgemeinen sollten Wechselstromsysteme jedoch nicht regelmäßig aufgeladen werden müssen. Wenn also Ihr Mechaniker Ihre Wechselstromanlage regelmäßig auflädt, liegt mit ziemlicher Sicherheit ein größeres zugrunde liegendes Problem vor.

Wenn Ihr Mechaniker ein Leck findet, muss die undichte Komponente ersetzt werden. Wechselstromkomponenten befinden sich überall in Ihrem Fahrzeug, und die Komplexität des Layouts ist je nach Fahrzeugmodell unterschiedlich. Beispielsweise kann der Kompressor am Motor angebracht sein, aber der Kondensator könnte sich in der Nähe des Kühlers an der Vorderseite des Fahrzeugs befinden, und der Verdampfer befindet sich häufig hinter dem Armaturenbrett. Leitungen, Ventile und Sensoren verlaufen im gesamten Fahrzeug und verbinden alles miteinander. Da es bei einigen Fahrzeugen schwieriger ist, die verschiedenen Komponenten zu erreichen, können die Reparaturkosten von Modell zu Modell stark variieren.

Wenn ein Techniker eine Fehlfunktion Ihres Wechselstromkompressors feststellt, kann Ihr gesamtes Wechselstromsystem mit Rost oder Metallpartikeln verunreinigt sein. Um ihn zu reparieren, muss ein Mechaniker ihn ausspülen, was teuer werden kann. Wenn Ihr System bei den ersten Anzeichen eines Problems gewartet wird, kann das das Risiko verringern, obwohl es nicht billig ist: Das Ersetzen des Kompressors und das Spülen des Systems kann über 1.000 Dollar kosten.

Der beste Rat, um einen fairen Preis für eine Wechselstromreparatur zu erhalten, ist ein Vergleich in der Werkstatt – immer mehrere Kostenvoranschläge einholen. Der Markt für Wechselstromreparaturen ist in den meisten Gebieten des Landes hart umkämpft, und die Mühe des Herumkaufens kann zu einer kleineren Rechnung führen.

Das Fazit

Lassen Sie Ihr Klimaanlagensystem nicht auf unbestimmte Zeit unbrauchbar bleiben, da es sich ohne Kältemittel verschlechtern könnte, was die eventuelle Reparatur weiter erschweren würde. Aber in den meisten Fällen ist es sicher, Ihr Auto kurzfristig weiter zu fahren, wenn Sie mehrere Kostenvoranschläge einholen. Fragen Sie schließlich immer nach einer schriftlichen Dokumentation des Klimaanlagentechnikers, aus der hervorgeht, dass das Problem behoben ist – wenn das Problem wieder auftritt, möchten Sie abgesichert sein.

Ein funktionierendes Klimaanlagensystem ist ein wichtiger Teil Ihres Fahrerlebnisses. Wenn Sie auf die Leistung Ihres Klimaanlagensystems achten und bei den ersten Anzeichen von Problemen nach einer schnellen und preisgünstigen Lösung suchen, können Sie langfristig Geld sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.