BER: Rechtsbrüche als Verzweiflungstaten für komplettes Versagen

4. September 2017

Beim Versuch, den BER in Betrieb zu nehmen, werden die Rechtsgrundlagen je nach politischem Wollen willkürlich verletzt und uminterpretiert. Bezogen auf umgesetzte Baumaßnahmen und politischen Rettungsversuche, um Fehlplanungen und Baupfusch zu kaschieren, muss festgestellt werden: Der Planfeststellungsbeschluss (2004) ist mit seinem verfügenden Teil (A) genauso wie die höchstrichterlich festgeschriebene Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes (Schönefeld Entscheidung 2006)…

Weiterlesen »

Kino im Kulturverein

1. September 2017

Die Sommerpause geht zu Ende und in der „Alten Aula“, Zossener Damm 2, geht es mit zahlreichen interessanten Veranstaltungen weiter. Das gesamte Programm des zweiten Halbjahres finden Sie auf unserer Homepage und auf Facebook. In den nächsten Tagen wird auch überall der Programmflyer „Schaut rein!“ ausliegen. Am 08.09. 2017 um 19.30 Uhr zeigt der Kulturverein …

Weiterlesen »

BER-Masterplan 2040: Ein untauglicher Täuschungs- und Ablenkungsversuch

29. August 2017

BER Masterplan (veröffentlicht 28.08.2017)  ist ein untauglicher Täuschungs – und Ablenkungsversuch. Der Masterplan macht brutal deutlich, dass die 100 000 Fluglärmbetroffenen, das kommende Verkehrschaos, und die Flugsicherheitsprobleme  Verfügungsmasse der BER Fehlplanungen sind. „Weiter so“ ist der von Flughafenchef, Lüdke-Daldrup (SPD) mit Tam Tam öffentlich gemachte Masterplan zum Ausbau eines BER, für die Abfertigung von 58 …

Weiterlesen »

Rathaus-Pleite: Wenn Fakten egal sind

20. August 2017

VIC-Geschäftsführer mühte sich am 17. August per Maz die Öffentlichkeit glauben zu machen: „… an den von der Gemeinde erhobenen Schmiergeldvorwürfen sei nichts dran. Das ist totaler Blödsinn. Es gab keine Korruption. (…) Dass es nun voraussichtlich nicht kommt (VIC-Rathausprojekt, jb), liege daran, dass einige Gemeindevertreter Unwahrheiten verbreitet hätten. Abraham ist sich sicher, dass ein…

Weiterlesen »

Bürgermeister der BER-Region sind aufgewacht – Vernünftige Forderung an die falsche Adresse

15. August 2017

Die Bürgermeister der vom BER  meistbetroffenen Gemeinden (Blankenfelde-Mahlow, Schulzendorf, Großbeeren) haben Bundesverkehrsminister Dobrindt (CSU) aufgefordert, bei seiner Position „Weiterbetrieb von TXL“ zu bleiben. Ihren Appell verbinden die Bürgermeister mit der Forderung nach Aufgabe des BER am Standort Schönefeld und einem Neubau. Diese Neuorientierung der Bürgermeister wird Folgen auf die weitere Diskussion über das  BER Desaster…

Weiterlesen »

Fakten schlagen billige Propaganda-Tricks

11. August 2017
Fakten schlagen billige Propaganda-Tricks

Faktenkorrektur Flughafenplaner Dieter Faulenbach da Costa (FdC) hat auf den Bericht im Tagesspiegel (06.08.17) reagiert. Für die Propagandisten in Sachen Einstellung des Weiterbetriebs von Tegel sind die Argumente von FdC eine „schallende Ohrfeige“. Seine Faktendarstellung belegt entweder fehlendes Wissen des Verfasser (Zawatka-Gerlach) oder absichtliche Fehlinformation: Print PDF

Weiterlesen »

Erbpacht als Geschäftsmodell – oder: Vertrauensseligkeit gegenüber der Kirche

11. August 2017

Viele Erbbaupächter in Ahrensfelde (Brandenburg) staunten nicht schlecht, als ihnen Ende letzten Jahres Post der Evangelischen Kirche ins Haus flatterte. Das kirchliche Verwaltungsamt kündigte eine Erhöhung des Erbbaupachtzinses um gut acht Prozent für 2017 an. Ein merkwürdiges Geschenk zum Weihnachtsfest! dachte manch einer. Mehr … Helmut Pöltelt (Freie Wähler Ahrensfelde) fordert gemeinsam mit Interessengemeinschaften aus…

Weiterlesen »

BER: Tegel bleibt offen. Nicht das Ergebnis des Volkentscheides (24. 09.17), sondern was faktisch geschieht, erzwingt den Weiterbetrieb

4. August 2017
BER: Tegel bleibt offen. Nicht das Ergebnis des Volkentscheides (24. 09.17), sondern was faktisch geschieht, erzwingt den Weiterbetrieb

Flughafenpolitik der Berliner SPD, von Grünen und Linken vor dem Gau – ein Ausweis moralischer und politischer Verkommenheit Die Auseinandersetzung um den Weiterbetrieb von Tegel (TXL), mit dem kommenden Höhepunkt der Volksabstimmung am 24 Sept. 2017, offenbart den ganzen Unsinn der BER Standortentscheidung „Schönefeld“ von 1996. Die für den Unsinn Verantwortlichen in SPD, Linke und…

Weiterlesen »

Persönlicher Kommentar von Andrea Hollstein zu den Äußerungen von Herrn Baier und seinen Vermutungen

16. Juli 2017

Herr Baier wird wiedergegeben mit den Worten, dass endlich Schluss sein muss mit dem politischen Kasperletheater und eine weitere Verzögerung beim Tunnelbau nicht zumutbar wäre. Damit hat er nicht unrecht. (Maz 12.07.2017 Baier weist Vorwürfe zurück) Erinnert man sich an seinen eigenen letzten Kaspertheaterbesuch, ist die Erinnerung sicher schön und lustig. Was nach Gemeindevertretersitzungen bleibt,…

Weiterlesen »

BER- Sonderausschuss: Flughafenplaner spricht sich für die Offenhaltung von Tegel aus

16. Juli 2017

I Punkt SBER 10.07.2017 Juli 15, 2017 – BBB TV „Das ist ein Desaster“: Dieter Faulenbach da Costa, international renommierter Flughafenplaner, geht mit der FBB (Flughafen Berlin Brandenburg GmbH) hart ins Gericht. Und in der „Berliner Zeitung“ vom 10. Juli 2017 heißt es: „Es war nicht das, was die Regierungspolitiker und Flughafen-Manager im Saal 1.070…

Weiterlesen »

Faule Sprüche ohne Ende

13. Juli 2017

Hier eine aktuelle Kosteprobe: Bürgermeister Baier(SPD) wies gestern den Vorwurf zurück, er würde Beschlüsse der Gemeindevertretung nicht umsetzen. Es ist hingegen eine Tatsache, dass die BB/FDP-Fraktionsvorsitzende in der Sitzung am letzten Donnerstag namentliche Abstimmung beantragt hat, als die Fraktionen SPD, Linke, Grüne plötzlich eine Stellungnahme zur 4. Planänderung Tunnel Blankenfelde verabschieden wollten. Eine Stellungnahme, die…

Weiterlesen »

Ein vergeigtes Rathausprojekt und ein Risiko namens Ortwin Baier

4. Juli 2017

Warum macht der Hauptverwaltungsbeamte Baier(SPD) das alles? „Einen ganz trivialen, allzu menschlichen Feind hat der Politiker täglich, stündlich in sich zu überwinden“, schrieb Max Weber in „Politik als Beruf“ und meinte: „die ganz gemeine Eitelkeit, die Todfeindin aller sachlichen Hingabe und aller Distanz, in diesem Fall: der Distanz sich selbst gegenüber.“ Und wem inzwischen jegliche…

Weiterlesen »

Verwaltungsleiter Baier als Strahlemann in einer traurigen, „unendlichen Geschichte“ (BlickPunkt vom 24.6.2017)

4. Juli 2017

Die Fakten werden durch wiederkehrende Interviews nicht besser, ein Verwaltungsleiter nicht beliebter, denn ihm liegen die bürgernahen Probleme nicht (BlickPunkt 24. Juni 2017). der fehlende Fussgänger- und Radweg auf der  S-Bahnseite in Richtung Moselstr. eine fehlende Fachdrogerie seit Schlecker raus ist die Ruine des Pennymarktes der katastrophale Zustand des Fritz-Reuter Weges zwischen Karl-Liebknecht-Straße und August-Bebel-Straße…

Weiterlesen »

Zu „BVBB-WG wirft Baier Verschwendung vor“ (Maz 20. Juni 2017)

2. Juli 2017

Die Reaktion von Ortwin Baier (SPD) auf den Vorwurf Steuergeldverschwendung folgte einen Tag später auf den Fuss. Dem aufmerksamen Leser dürfte jedoch aufgefallen sein, dass er in der Sache garnicht argumentiert. Den eigentlichen Vorwurf der BVBB-Fraktion, der beauftragte Anwalt sei vom Bürgermeister mit der komplexen Materie zum Rathaus überhaupt nicht vertraut gemacht worden, ignoriert er. Auf…

Weiterlesen »

Noch etwas – zum Handeln von Verfassungsfeinden, die den BER an die Wand gefahren haben (Teil 2)

30. Juni 2017

Das große politische Ziel, getragen von allen Parteien in Berlin und Brandenburg, an Stelle des alten DDR Flughafens Schönefeld einen privat finanzierten und privat betrieben Großflughafen zu bauen, ist nicht mehr existent. Gleich die erste Entscheidung bei diesem Projekt mit dem Anspruch, den modernsten Großflughafen Europas zu bauen, war eine politische und darum sachfremde Entscheidung.…

Weiterlesen »