Posts Tagged ‘ Baier-Pappschik: Potsdamer Parallelen ’

Bürgermeister soll Behauptung im Auftrag der Gemeinde unterlassen

14. Juli 2016

Der Fall Ortwin Baier/Dieter Pappschik und kein Ende? Der Fall eines Charakterlosen. Wir haben dazu ausführlich berichtet. In einem Beschlussvorschlag zu TOP 41 der heutigen Gemeindevertretersitzung, der klaerwerk vorliegt, heißt es dazu: Die Gemeindevertretung weist den Bürgermeister an, es zu unterlassen, im Auftrag der Gemeinde weiter zu behaupten, Herr Dieter Pappschik habe „wider besseren Wissens…

Weiterlesen »

Zu „Wer sich nicht wehrt …“ (vom 11.09.2015): Solche Schnüffler hätte die Stasi gebraucht

13. September 2015

Enttäusch sein? Enttäuscht über den Ausgang Pappschik ./. Baier? Mit Sicherheit ja! Mit Sicherheit nicht deswegen, weil wir (mein Mann) dahingehend aufgefordert wurde, die Klage zurückzunehmen. Nein, das Enttäuscht-sein betrifft das Ergebnis und wie es dazu kam. Die ersten Sätze des Richters waren Feststellungen, dass diese Klage nicht vor dem Verwaltungsgerichte verhandelt werden sollte, also,…

Weiterlesen »

Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt

11. September 2015

Wie die Maz berichtete, hat Dieter Pappschik am Donnerstag seine Klage gegen Ortwin Baier zurück gezogen – nachdem der Vorsitzende Richter ihm von Beginn an deutlich machte, dass er wenig Aussicht auf Erfolg sieht. „Weil Dieter Pappschik“, so Christian Zielke in der Maz – „die vom Bürgermeister gegenüber der BB/FDP-Fraktionsvorsitzenden geäußerten Verdächtigungen selbst in der Gemeindevertretung…

Weiterlesen »

Potsdamer Parallelen – oder: Pappschik-Baier / Nächste Runde

6. September 2015

Ob spezial-demokratisch und inzwischen parteilos – oder von grüner Couleur:  das Thema „Stasi-Aufarbeitung“ erscheint bei bestimmten Leuten offenbar immer erst dann im Focus, wenn wenn Ihnen ihr Laden um die Ohren fliegt, sie also mit dem Rücken zur Wand stehen. Merk-würdig. Doch wie immer sich die Vorgänge in Potsdam und Blankenfelde-Mahlow in Details unterscheiden, bei der…

Weiterlesen »