Posts Tagged ‘ BER-Bauernopfer „Projektleiter“ ’

24 Stundenflugbetrieb an SXF/BER durch die Hintertür

1. März 2017

„Schamlos wird durch Hintertüren ein 24 Stundenflugbetrieb an SXF/BER gesichert. Ohne rechtliche Sicherung soll SFX mit seinen Nachtflugrechten aus Übernahmerecht (§71 Luftverkehrsgesetz-LuftVG) der Betriebsgenehmigung „DDR Flughafen Schönefeld“ bis St. Nimmerlein gesichert werden. In der Konsequenz ist so auch der 24 Stundenbetrieb für den BER gesichert, wann immer er auch in Betrieb geht. Bekanntlich gibt es…

Weiterlesen »

2017: Es geht weiter so, schließlich ist der BER kein St. Gotthard-Tunnel

6. Januar 2017
2017: Es geht weiter so, schließlich ist der BER kein St. Gotthard-Tunnel

Wir sind informiert. Der St. Gotthard Basisunnel ist planmäßig nach einer Bauzeit von 17 Jahren am 12. Dezember in Betrieb genommen worden. Zur Inbetriebnahme des BER verkündet am 27.12.2016 der für die Baugenehmigung zuständige Landrat Loge (SPD) seine Zuversicht, nach der dank des Prüfungsfleißes seiner Behörde der 6. Bauantrag unmittelbar vor der Genehmigung stünde. Damit…

Weiterlesen »

Volksbetrug: BER-Eröffnung 2017

18. Juli 2016

Verwirrung stiften, ein „rezept“, das klaerwerk-Leser seit Jahren kennen, wenn es in Blankenfelde mal wieder um das vergeigtes Rathausprojekt oder die Tunnelplanung geht. Auch die für das BER Desaster Verantwortlichen versuchen mit allen Mitteln Verwirrung zu stiften, um die Unmöglichkeit einer BER Eröffnung 2017 weiterhin unter der Decke zu halten. Sie wollen, wie immer, die…

Weiterlesen »

BER: Man muss wohl einen Knall haben …

13. Januar 2016

Jetzt kommt es ganz „dicke“ – BER Fertigstellung als Schwarzbau Mit patriotischer Pflicht zur Rettung der Reputation Deutschlands Wie groß müssen Verzweiflung und Selbstverleugnung von Schuld und Verantwortung sein, wenn nun der BER Fluchhafenchef Mühlenfeld und sein Aufsichtsratsvorsitzender, Berlins Regierender Bürgermeister Müller (SPD), die „Fertigstellung“ des BER als „patriotische Pflicht“ ausrufen? „Es geht um die…

Weiterlesen »

BER-Zeugin drohen 10.000 Euro Geldstrafe

9. November 2015

Bei der Aufklärung des Debakels um den neuen Hauptstadtflughafen verschärft der Berliner Untersuchungsausschuss laut DPA die Gangart. Die Abgeordneten beschlossen am Freitag erstmals, ein Ordnungsgeld in Höhe von 10 000 Euro gegen eine Zeugin zu beantragen. Die Mitarbeiterin einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft habe die Fragen der Parlamentarier nicht beantworten wollen, sagte der Grünen-Abgeordnete Andreas Otto. Die Befragung…

Weiterlesen »

Zu „Bürgerinitiativen fordern Machtwort der Kanzlerin“ – Leben wir nach einem kindlichen Weltbild?

2. Oktober 2015

Nachdem der Beitrag „Bürgerinitiativen fordern Machtwort der Kanzlerin“ bislang noch nicht kommentiert wurde, hier vielleicht mal der Versuch eines indirekten Kommentars:  

Weiterlesen »

Bürgerinitiativen fordern Machtwort der Kanzlerein

30. September 2015

Milliardengrab BER – Es wird Zeit für ein Machtwort der Kanzlerin 600 Brandschutzwände müssen eingerissen, erneuert oder nachgebessert werden, so beichtete es Flughafenchef Karsten Mühlenfeld gestern im BER-Sonderausschuss. Heute nun berichtet die B.Z., dass nun auch die Parkhäuser schon vor Eröffnung ein Sanierungsfall sind. Bröckelnder Putz und Risse lassen Gutachter an deren Standsicherheit zweifeln. Nicht…

Weiterlesen »

BER: „Wir haben eine Zwei-Klassen-Täterschaft“

28. September 2015

Am vergangenen Freitag berichtete das „Neue Deutschland“ unter dem Titel „Flughafen kämpft mit unfassbaren Altlasten“ unter anderem: „Wie erst jetzt bekannt wurde, trennte sich die FBB am Montag von einem Projektleiter, der überhöhte Rechnungen von Siemens im Wert von 1,9 Millionen Euro durchgewinkt haben soll. Auch in diesem Fall ermittlet die Staatsanwaltschaft.“ Überhöhte Rechnungen? Nicht…

Weiterlesen »