Posts Tagged ‘ BER-Zeugun drohen 10.000 € Geldstrafe ’

Wie die Kesselflicker – Ein Sargnagel für die Inbetriebnahme BER 2017

12. März 2016

Der folgende Kommentar macht auf eine Tatsache aufmerksam,  welche die FBB in der Schweigespirale verborgen hält. Es ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass der Aussbau von Schönefeld-Alt (SFX) nicht durch den Planfeststellungsbeschluss zum Neubau BER gedeckt ist. Die rechtliche Konsequenz bedeutet darum ein Planergänzungsbeschluss „Ausbau SFX“ mit öffentlicher Beteiligung. Über alle Rechtsschritte hinweg ist mit…

Weiterlesen »

BER-Schallschutz: Kein Platz für Kuhhandel oder Kompromisse!

7. Dezember 2015
BER-Schallschutz: Kein Platz für Kuhhandel oder Kompromisse!

Da gibt es auf der einen Seite einen Schadenverursacher und auf der anderen Seite jemand, der die Aufgabe hat, den entstandenen Schaden nach Recht und Gesetzt zu regulieren. Wenn aber der Schadenverursacher mit dem Schadenregulierer identisch ist – man stelle sich das bei einem privaten Kfz-Haftpflichtschaden vor – können sich nur noch ganz Naive über…

Weiterlesen »

BER-Zeugin drohen 10.000 Euro Geldstrafe

9. November 2015

Bei der Aufklärung des Debakels um den neuen Hauptstadtflughafen verschärft der Berliner Untersuchungsausschuss laut DPA die Gangart. Die Abgeordneten beschlossen am Freitag erstmals, ein Ordnungsgeld in Höhe von 10 000 Euro gegen eine Zeugin zu beantragen. Die Mitarbeiterin einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft habe die Fragen der Parlamentarier nicht beantworten wollen, sagte der Grünen-Abgeordnete Andreas Otto. Die Befragung…

Weiterlesen »