Posts Tagged ‘ Dombert Rechtsanwälte ’

Gut oder nur gut gemeint?

24. Oktober 2014

Antrag auf Stasi-Überprüfung Ein Kommentar Eigentlich hatten das Bürgerbündnis Blankenfelde und seine Fraktionsvorsitzende Andrea Hollstein keinen Handlungsspielraum. Hätten sie die mutige persönliche Erklärung Dieter Pappschiks nicht mit einem Antrag zur Stasi-Überprüfung der Gemeindevertretung flankiert, hätten sie an Glaubwürdigkeit verloren. Deswegen ist es müßig, zu spekulieren, ob dieser Schritt richtig war. Er war einfach moralisch unausweichlich.…

Weiterlesen »

Betrugskartell – oder: Hopfen und Malz, Gott erhalts!

10. Oktober 2013

Ob die Gemeindevertretersitzung am 26. September als „denkwürdig“ zu bezeichnen ist, sei dahin gestellt. Auf jeden Fall hatte Rechtsanwalt Dombert Berichten zufolge an diesem Tag einen weiteren „Auftritt“ zwecks Erhellung des Kommunalparlaments hinsichtlich des Ermittlungsstandes Rathaus-Pleite. Selbstverständlich, wie immer, im Rahmen der Grenzen seines Mandates. Welche wiederum „demokratisch“ eingefädelt wurden durch den Mitbeschuldigten, Verwaltungschef Baier…

Weiterlesen »

Sturm auf Stefke

3. Januar 2013

Das ist nicht schlimm! Das ist erschreckend, was ein Teil der Gemeindevertretung Matthias Stefke antut. Wohlbemerkt, wohl bedacht, wie der Ablauf der Gemeindevertretersitzung am 20. Dezember 2012 bewies. Welch ein Weihnachtspaket für den Beklagten! Mit welchem Feingefühl, mit welcher Moral, mit welcher Aufrichtigkeit überreicht! Nun ohne Scheu und Scham hervortreten: Inszenatoren und Unterstützer der Anti-Stefke-Show!…

Weiterlesen »

Kollission kommt

3. Januar 2013

Nicht zu vergessen, was der witzige und gewitzte Gysi über seine Partei sagte. Er sprach von zwei Lokomotiven, die aufeinander zu rasen. Kennen wir doch die Situation. Wir in Blankenfelde-Mahlow! Der Fraktionsvorsitzende des Gemeindeparlaments der LINKEN hat gerade ordentlich nachgelegt. Mit Volldampf geht’s auf Matthias Stefke und so auch auf die Fraktionen der Wählergemeinschaften zu.…

Weiterlesen »

Die Eskalation des Absurden

30. Dezember 2012

Wie effektvoll! Was für ein Theaterdonner, den Rechtsanwalt Prof. Dombert am 20. Dezember anläßlich seines vierten, diesjährigen Auftritt vor der Gemeindevertretung inszeniert haben soll. Und zwar rund um den  gewählten Gemeindevertreter und BVBB-Fraktionsvorsitzenden M. Stefke. Den Stefke also, der den verehrten Herrn Professor regelmäßig und penetrant belästigt mit Nachfragen zum Wahrheitsgehalt der Aussagen des Beschuldigten Baier…

Weiterlesen »

Anfragen zur heutigen Gemeindevertretersitzung

20. Dezember 2012

Anfragen Fraktion BVBB-WG zur GV am 20.12.2012 Anfragen Fraktion BB zum 20. Dezember 2012

Weiterlesen »

Ausgesperrte Aufrichtigkeit

3. November 2012

Penetranter Blick auf die Partei, auf die nächste Wahl machen Politiker uneinsichtig für die Realität. Die Wirklichkeit, die Wahrheit ist, wird den Politikern zum Feind. Und so handeln sie feindlich gegen die Realität. Ob sie´s wahrhaben wollen oder nicht! Klaerwerk erreichen so manche Mails, klaerwerk werden so manche Texte zugespielt, die keinen Zweifel daran lassen,…

Weiterlesen »

Rathausneubau: Gemeindevertretung winkt mehrheitlich ein ungeprüftes Angebot durch

25. März 2012

Zu: “ Projekt Rathausneubau: Alles wieder in bester Ordnung“ vom 21. März 2012 „In Blankenfelde-Mahlow ist man bescheiden. Mit Geld wird da ordentlich umgegangen.“ – heißt es in einem Text von Michael Kröger bei SPIEGELONLINE am 22. März 2012. Jawoll, genau deshalb – weil hier so ordentlich mit Geld umgegangen wird –  sind ja auch…

Weiterlesen »

Projekt Rathausneubau: Alles wieder in bester Ordnung

21. März 2012

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und doch ein anderes Ergebnis zu erwarten, so Albert Einstein. Die Verwaltungsspitze dieser Gemeinde kann er damit nicht gemeint haben, denn wie es auch jeweils aussehen mag, was sie erwartet – es dürfte nicht von dem abweichen, was sie immer erwartet: Alle und alles…

Weiterlesen »

Vorladung statt Einladung

24. Januar 2012

Großer Bahnhof in Mellensee. Nach der Einweihung des neuen Rathauses wurden am 7. Januar alle interessierten Bürger zur Besichtigung eingeladen. In Zossen dagegen war der 1. Dezember 2011 "Ein ganz toller Tag" – dort luden die Initiatoren zum ersten Spatenstich für den Neubau des Jobcenters (Ausriss aus WochenSpiegel vom 14.12.2011, Seite 2) ein. Überall wird…

Weiterlesen »