Posts Tagged ‘ Dombert zum Zweiten ’

Anfragen zur 77. Sitzung der Gemeindevertretung am 12.12.2013

9. Dezember 2013

A. Kosten für Rechtsanwaltsmandate Mit der Beschlussvorlage GV 111/2013 sollen 258 Tausend Euro als Rückstellungen für Rechtsanwalts- und Gerichtskosten für Schadensersatzklagen zum Rathausneubau gebildet werden. Der in drei Verfahren geltend gemachte Schaden beträgt etwa 2,8 Millionen Euro. Die Klagen werden im Auftrag der Gemeinde durch eine Kanzlei aus Potsdam betrieben. Für den Fall, dass die…

Weiterlesen »

Die Demokratie der Musterdemokraten

14. April 2013

Was tun Bürgermeister Land auf, Land ab, wenn ihnen von gewählten Volksvertretern öffentlich eine Frage gestellt wird. Sie antworten darauf öffentlich mit einem schlichten „Ja“ oder „Nein“. Ganz einfach. Was aber, wenn der Bürgermeister (SPD), befragt zur Korruptionsaffäre „Rathausneubau“, selbst Gegenstand staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen ist? (Verdacht Amtsmißbrauch bzw. Untreue) Was, wenn der Gemeindevorsteher (SDP/Grüne), um den…

Weiterlesen »

Die Eskalation des Absurden

30. Dezember 2012

Wie effektvoll! Was für ein Theaterdonner, den Rechtsanwalt Prof. Dombert am 20. Dezember anläßlich seines vierten, diesjährigen Auftritt vor der Gemeindevertretung inszeniert haben soll. Und zwar rund um den  gewählten Gemeindevertreter und BVBB-Fraktionsvorsitzenden M. Stefke. Den Stefke also, der den verehrten Herrn Professor regelmäßig und penetrant belästigt mit Nachfragen zum Wahrheitsgehalt der Aussagen des Beschuldigten Baier…

Weiterlesen »

Sumpfblüten-Biotop

10. Juni 2012
Sumpfblüten-Biotop

Für den 12. Juni, also kommenden Dienstag, wurde eine nichtöffentliche Gemeindevertretersitzung anberaumt. Dem Vernehmen nach soll es nicht nur um die Freigabe von weiteren 50.000 € Honorar für die Kanzlei Dombert gehen. Zur Erinnerung: 46.000 € hat „die Gemeinde“ bereits für den Herrn Professor berappt, undzwar auf Grundlage eines unbestätigten Angebots seiner Kanzlei. Die Gemeindevertreter…

Weiterlesen »

Rathausneubau: Gemeindevertretung winkt mehrheitlich ein ungeprüftes Angebot durch

25. März 2012

Zu: “ Projekt Rathausneubau: Alles wieder in bester Ordnung“ vom 21. März 2012 „In Blankenfelde-Mahlow ist man bescheiden. Mit Geld wird da ordentlich umgegangen.“ – heißt es in einem Text von Michael Kröger bei SPIEGELONLINE am 22. März 2012. Jawoll, genau deshalb – weil hier so ordentlich mit Geld umgegangen wird –  sind ja auch…

Weiterlesen »

Fatales Fazit

10. März 2012

Zweieinhalb Jahre nach dem Beginn der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Neuruppin – ein  Jahr nach dem ersten Auftritt der Staatsanwaltschaft in der Verwaltung  Blankenfelde-Mahlow Verbiestert hätte Mutter die Gesichter genannt. Sie hätte sie nicht gemocht. Ihrem Naturell nach, hätte sie versucht zu vermitteln. Fehlt allseits die Bereitschaft zu vermitteln? Wo? In der Gemeindevertretung von Blankenfelde-Mahlow! Die…

Weiterlesen »

Vorladung statt Einladung

24. Januar 2012

Großer Bahnhof in Mellensee. Nach der Einweihung des neuen Rathauses wurden am 7. Januar alle interessierten Bürger zur Besichtigung eingeladen. In Zossen dagegen war der 1. Dezember 2011 "Ein ganz toller Tag" – dort luden die Initiatoren zum ersten Spatenstich für den Neubau des Jobcenters (Ausriss aus WochenSpiegel vom 14.12.2011, Seite 2) ein. Überall wird…

Weiterlesen »

Wer kann sich so viel Aufklärung leisten ?

28. Dezember 2011

Waren das tolle Bilder, die Mitte Dezember durch die Medien gingen. Einweihung des Rathauses der Gemeinde am Mellensee am Standort Klausdorf. „Ein Rathaus aus dem Baukasten“ oder „Das Rathaus ist ein eingelöstes Wahlversprechen –  so titelten „Wochenspiegel“ und „Zossener Rundschau“ – als Bürgermeister Frank Broshog von der Geschäftsführerin seiner kommunalen Baugesellschaft symbolisch den Rathausschlüssel in…

Weiterlesen »

Fatal: Dombert zum Zweiten

15. Dezember 2011

Heute Abend geht es in der Gemeindevertretersitzung um den seinerzeit von Jurist Dombert „intensiv geprüften“ Vertrag mit dem Beratungsunternehmen IfkBB. Vor dem Hintergrund der laufenden Ermittlungen zu diesem Vertrag durch die Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Korruption Neuruppin in der Verwaltung Blankenfelde-Mahlow  soll eben dieser Rechtsanwalt Dombert auf Vorschlag eben dieser Verwaltung nun prüfen, wie eine Fortführung des…

Weiterlesen »