Posts Tagged ‘ Flüchtlinge- was Baier u. seine Statisten gerne verschweigen ’

ILA 2016: SPD und Linke bieten Flüchtlingen einmaliges Spektakel

31. Mai 2016

Linkes von den Linken und der EsPeDe Die rot-rote Landesregierung in Brandenburg lässt in diesem Jahr den in Deutschland gestrandeten Flüchtlingen ihre ganz besondere Fürsorge zukommen. Unterstützt mit Millionen Euro aus dem Landeshaushalt können Asylsuchende nun erstmalig hautnah und live jene Technik erleben, mit der sie aus ihren Heimatländern vertrieben wurden. Denn vom 01.06. –…

Weiterlesen »

Denken Sie jetzt NICHT an einen blauen Elefanten!

7. Januar 2016

woanders gelesen: Noch wissen die Ermittlungsbehörden überhaupt nicht, was konkret am Silversterabend in Köln geschehen ist und wer die Täter sind. Gute Ratschläge und schneidige Forderungen hat jedoch bereits fast jeder Politiker parat. Selbst die Gutmeinenden sorgen dabei dafür, dass sich das Klima Tag für Tag erhitzt. Eine gute Freundin der NachDenkSeiten schreibt uns, dass…

Weiterlesen »

Einschüchterung mit den Mitteln des Rechtsstaats

30. November 2015

In einem Kommentar zu dem Beitrag Streit um Asylpolitik: Ortwin Baier mit Neigung zu faschistischen Methoden? hat sich Frau Kalen mit ihrer rhetorischen Frage, ob Baier „faschistische Methoden in Erwägung zieht„, in dessen Augen wohl der Majestätsbeleidung schuldig gemacht. Gut möglich deshalb, dass ihr nun bald Post vom Anwalt des Bürgermeisters ins Haus flattert, um…

Weiterlesen »

Abgelehnt: CDU-Antrag zu Flüchtlingskoordinator in Verwaltung

27. November 2015

Berichten zufolge soll die Links-Fraktion ebenfalls vorgehabt haben, einen Antrag auf die Einrichtung einer Stelle für einen Flüchtlingskoordinator zu stellen. Mit einem solchen Antrag jedoch ist ihr die CDU-Fraktion offenbar unbeabsichtigt zuvor gekommen. Daher haben, wie es heißt, LINKE, SPD, GRÜNE und Bürgermeister  deren Antrag in der vorliegenden Form abgelehnt. Näheres dazu lesen Sie bitte…

Weiterlesen »

Paris: Die Gewalt trifft die Zentren

14. November 2015

woanders gelesen: Der Krieg ist längst verloren Autor: U. Gellermann Datum: 14. November 2015 Vierzehn Jahre sind wie ein Tag – als wäre es gestern, so präsent ist der 11. September 2001. Damals war es New York. Heute ist es Paris. Zwischen den Daten: Gewalt. Es sind so viele Kriege. Kaum aufzuzählen. Die in Afghanistan,…

Weiterlesen »

Flüchtlinge: Lokale und globale Aspekte

11. November 2015
Flüchtlinge:  Lokale und globale Aspekte

  ____________________________________________________________________________________________________

Weiterlesen »

Resonanz: AfD Ortsverband Blankenfelde-Mahlow gegründet

3. November 2015

Die Alternative für Deutschland hat am 30.10.2015 ihren 2. Ortsverband im Landkreis Teltow-Fläming gegründet. Mit knapp 40 Mitgliedern und Gästen war der Raum bis auf den letzten Platz gefüllt, heißt es in einer Pressemitteilung. Der neue Vorstand des AfD-Ortsvereins Blankenfelde-Mahlow besteht aus dem Vorsitzenden Daniel Freiherr von Lützow und der stellvertretenden Vorsitzenden Steffi Kupsch. Schriftführerin…

Weiterlesen »

Zu „Baier: Stefke soll Sitz räumen“ (Maz v. 15. Oktober 2015)

15. Oktober 2015

Da geht ein Aufsichtsratsmitglied der Wobab und Fraktionsvorsitzender der Gemiendevertretung her und stellt im Namen seiner Fraktion den Antrag, das Kommunalparlament möge beschließen – darauf zu verzichten, Mietern zu kündigen zu gunsten der Unterbringung von Flüchtlingen.  Dieser Antrag wird, wie seit Jahren die meisten Anträge der Opposition, auf klaerwerk eingestellt – einschließlich  B  e g …

Weiterlesen »

Zur Hauptausschuss-Sitzung vom 08.10.2015

10. Oktober 2015
Zur Hauptausschuss-Sitzung vom 08.10.2015

Die Fragen, Bedenken und Ängste, die die Einwohner in der Hauptausschuss vorgebracht haben- egal ob die Gemeinde für das eine oder andere Problem zuständig ist oder nicht – sollten endlich ernstgenommen werden. Es ist gut, dass Einwohner vermehrt in die Sitzungen der Ausschüsse und der Gemeindevertretung kommen, um sich zu informieren und ihre Fragen zu…

Weiterlesen »

Als Flüchtling auf der Spree

8. Oktober 2015

Wer schon immer mal am eigenen Leib erfahren wollte wie es sich anfühlt mit 120 Menschen auf einem maroden Schlauchboot unterwegs zu sein, hat am 13. Oktober 2015 um 12 Uhr in Berlin die (vermutlich einmalige) Gelegenheit. Jeden, den es interessiert – ob Bundestagsabgeordneter oder nicht – ist herzlich eingeladen. seawatch – Einladung Flüchtlingsboot auf…

Weiterlesen »