Posts Tagged ‘ Franz Balnat (1887-1963) ’

Schein statt Sein

11. Dezember 2011

Zum Beitrag: „Nachdenken im November“ “Weint! Weint! Weint! Ihr seid Menschen aus Stein!” -”König Lear” (William Shakespeare) Das sind Lippenbekenntnisse. Nichts als Lippenbekenntnisse, wenn sich die Genossen alljährlich daran erinnern, mahnend an den 8. Mai erinnern zu müssen. Am Tag legen die Genossen, alljährlich, eine Nelke auf die Gräber der Opfer des Faschismus. Dann welken die…

Weiterlesen »

Nachdenken im November

7. November 2011

Schön, wirklich schön wäre, in der Gemeindevertretung von Blankenfelde-Mahlow säßen würdige Volksvertreter. Wären sie selbst Würdige, wüßten sie die Würdigen zu würdigen. Wissen sie jedoch nicht. Mehrheitlich hat sich die Gemeindevertretung entschieden, keine Grabstätte, auf keinem der Friedhöfe der Gemeinde, zu Ehrengräbern zu erklären. Darum hatte sich die Fraktion des Bürger-Bündnis Blankenfelde-Mahlow einige Jahre bemüht.…

Weiterlesen »

Die Welt ein Wachstuch

6. November 2010
Die Welt ein Wachstuch

Antworten gibt kein Grab. Was wir von einem Menschen wissen, ist das Wissen der Lebenden. Welches Wissen? Geglaubtes? Eingebildetes? Gehörtes? Wie da sagen, wer und wie Maria  Balnat war? Geboren am 14. November 1910. Gestorben am 24. Januar 1993 in Zossen. Keine zwei Jahrzehnte nach ihrem Ableben sind die Auskünfte eher spärlich und zudem widersprüchlich.…

Weiterlesen »