Posts Tagged ‘ Landratswahl-Eine nicht ganz ernst zunehmende Kandidatenschau ’

Landratswahl: Eine völlig neue Variante

26. Mai 2013

GLOSSE Hat Frank Gerhard alles so eingefädelt, um wenigstens den Job als Bürgermeister behalten zu können? Zum Verlauf: Gerhard erfährt von der Anzeige gegen ihn und ihm ist in diesem Augenblick bewusst, wenn er versucht, die Angelegenheit so lange wie möglich unter der Decke zu halten, wird er womöglich zum Landrat gewählt. Aber was dann?…

Weiterlesen »

Landratswahl und ein SPD-Bürgerbrief

13. April 2013

Wer kein Dreck am Stecken hat, über den können X Leute anonyme Briefe schreiben. Eine Staatsanwaltschaft wird die darin enthaltenen Anschuldigungen prüfen und ihre Ermittlungen ohne Ergebnis einstellen. Wird ein einziger dieser Briefe das bisherige Leben des anonym Bezichtigten grundsätzlich ändern? Im Gegenteil, ein Gefühl von Bestätigung und Bestärkung auf Seiten des Betroffenen, im Hinblick auf sein bisher geführtes Leben, dürfte eher…

Weiterlesen »

Landratswahl: Frank Gerhard (SPD)

6. April 2013

"Der Mensch ist gut, die Leute sind schlecht."– heißt es bei Karl Valentin. Der Landratskandidat der SPD ist gut, anonyme Anzeigenerstatter sind schlecht – so liest sich heute die Maz-Variation  dieses Bonmots des bekannten, bayrischen  Altmeisters des Sprachwitzes. Gerade noch rechtzeitg erschienen in der Wochenendausgabe des regionalen Medienmonopolisten, eine Woche vor der Stichwahl. Was ist…

Weiterlesen »

Die Chance nicht verpassen

27. März 2013

Am 14. April findet die Stichwahl in Teltow-Fläming statt, bei der ein neuer Landrat gewählt werden wird – oder auch nicht. In der Lausitzer Rundschau steht dazu ein kleiner, aber sehr eindeutiger Text: "Die zweite Chance für die Demokratie"  Magnus Muschiol

Weiterlesen »

Die Ränkespiele in einer Wahl-Farce

20. März 2013

Wem nützt es, wurde in diesem Blog gefragt, wenn ein Kandidat so tief im Sumpf steckt, dass er unwählbar wird. Betrachtet man dazu das Interview mit Kreiswahlleiterin Christiane Spalek, das heute in der MAZ stand, könnte es vor allem einem nutzen: Christoph Schulze. Der Kreistagsvorsitzende hat wenig Chancen, im nächsten Jahr von seiner Partei wieder…

Weiterlesen »

Korruption wählen – Profil eines Wiederholungstäters

19. März 2013
Korruption wählen – Profil eines Wiederholungstäters

Der arglose Wähler möchte zunächst einmal mit der Person eines Politikers Inhalte verbinden. Moralische, politische, menschliche. Auch wenn er argwöhnt, dass sich da einer mit eigennützigen Zielen für ein Amt bewirbt, gilt für diesen zunächst die Unschuldsvermutung. Das war jetzt Sarkasmus. Real  gesehen muss man damit rechnen, dass ein Politiker kriminell ist. Ob er seine…

Weiterlesen »

Landratswahlen in TF – eine nicht ganz ernst zunehmende Kandidatenschau

15. März 2013

Die gute Nachricht zuerst: Die Schlacht um das gruseligste Wahlplakat ist diesmal ausgeblieben. Zum Schmunzeln regt lediglich das handcolorierte Jugendfoto an, mit dem Klaus Rocher abgebildet wird. Nun ja, seine FDP steht halt für Wirtschafts- und nicht Kulturkompetenz. Immerhin ist deutlich zu sehen, das der Kandidat ein humorvoller Mensch ist. Sehr professionell das Poster von…

Weiterlesen »