Posts Tagged ‘ Projekt Rathausneubau: Das große Versagen ’

Nach Rathaus-Stopp: Einladung zum Anwohner-Dialog

21. März 2017
Nach Rathaus-Stopp: Einladung zum Anwohner-Dialog

Nomen est Omen, der Name ist ein Zeichen, ist Vorbedeutung. So könnte gedacht haben, wer heute den Leserbrief in der Maz zu „Todesstoß für Rathausprojekt“ gelesen hat. Das redaktionelle Umfeld – ein Zeichen? Durchaus!  Rechts von besagtem Leserbrief die Berichterstattung zu einer ausverkauften Karnevalsfeier und darunter in großen Lettern „Volkskrankheit … Wenn es wieder juckt und…

Weiterlesen »

Rathaus-Projekt politisch gestoppt: Schlusstrich unter 14-Millionen-Euro-Vorhaben

26. Februar 2017
Rathaus-Projekt politisch gestoppt: Schlusstrich unter 14-Millionen-Euro-Vorhaben

Märchen-Onkel Kalinka Die meisten Autoren und Leser dieses blogs dürften nichts gegen Verschwörungstheorien haben. Schließlich ist eine gute Verschwörungstheorie besser als ein schlechtes Märchen. Nur, eine gepflegte Verschwörungstheorie muss man auch intellektuell auf die Reihe bekommen. Da ist man schon gehalten, ein bisschen Substanz einzupflechten. Wenn man hingegen als Märchen-Onkel „leidenschaftlich“ an der Oberfläche planscht, macht…

Weiterlesen »

Einwohnerbefragung zum Rathausprojekt abgebrochen

27. November 2016

Ehrliche Gründe dafür, warum die Initiatoren (SPD, Linke, Grüne) die Einwohnerbefragung zum Rathaus überhaupt angeschoben haben, nennt der Vorsitzenden des Kreistages und der Grünen-Fraktion im Kommunalparlament von Blankenfelde-Mahlow, G. Kalinka, nicht. Außer man hält folgende Aussage von ihm für eine Begründung: „Wir sehen derzeit keine Möglichkeit, den Bau des Rathauses zu beschleunigen.“ (maz-26-27-11-2016-befragung-der-buerger-zum-rathaus-gestoppt) Doch damit…

Weiterlesen »

Muffensausen vor dem Donnerstag

25. September 2016

Bürgermeister-Darsteller Baier hatte zur Gemeindevertretersitzung am kommenden Donnerstag den Auftrag in Sachen Tunnelplanung Blankenfelde, dem Kommunalparlament eine neuen Beschlussvorschlag vorzulegen, welcher den Wunsch des Ortsbeirates Blankenfelde (beidseitiger Geh-/Radweg) berücksichtigt. Bitte kommen Sie einfach am Donnerstag zur Sitzung, liebe Leser, auch wir sind gespannt auf die Stellungnahme seines Dienstherren hinsichtlich dessen, was er dazu inzwischen abgeliefert…

Weiterlesen »

Rechtswidriger Tunnel-Beschluss: Weichenstellung für schwerwiegende Fehlentwicklung

22. Mai 2016
Rechtswidriger Tunnel-Beschluss: Weichenstellung für schwerwiegende Fehlentwicklung

Ein, unter Verwaltungleiter Ortwin Baier, vergeigtes Rathausprojekt, das ist kein wirkliches Drama im Weltenlauf. Wenn man das gekränkte Ego eines farblosen Bürokraten mal außen vor lässt. Doch wer hat sich zu zu Beginn der neuen Legislaturperiode, im Mai 2014, schon vorstellen können – dass sich die Gemeinde mit Baier und Gemeindevorsteher Scharp inzwischen in einer Lage…

Weiterlesen »

Streit um Asylpolitik: Ortwin Baier mit Neigung zu faschistischen Methoden?

28. November 2015

Vor allem ein Hinweis im Bericht von Maz-Autor C. Zielke  ist „nicht ganz  ohne“ und es lohnt daher, ihn an dieser Stelle noch einmal hervorzuheben: „… hat die CDU für alle sichtbar den Schwenk auf die Seite der Oppositionsfraktionen von BVBB-WG, BB/FDP, FWR und AfD vollzogen. Damit herrscht ab sofort Patt. Der Bürgermeister und die ihn…

Weiterlesen »

Zu „Wer sich nicht wehrt …“ (vom 11.09.2015): Solche Schnüffler hätte die Stasi gebraucht

13. September 2015

Enttäusch sein? Enttäuscht über den Ausgang Pappschik ./. Baier? Mit Sicherheit ja! Mit Sicherheit nicht deswegen, weil wir (mein Mann) dahingehend aufgefordert wurde, die Klage zurückzunehmen. Nein, das Enttäuscht-sein betrifft das Ergebnis und wie es dazu kam. Die ersten Sätze des Richters waren Feststellungen, dass diese Klage nicht vor dem Verwaltungsgerichte verhandelt werden sollte, also,…

Weiterlesen »

Ortwin Baier – oder: Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart (Goethe)

17. Januar 2015

„Kümmern Sie sich mal um die Kultur und wir kümmern uns um die Politik“, beschied Bürgermeister Baier, dem inzwischen verstorbenen Bernd Heimberger, nach dessen Worten, schon zu einem Zeitpunkt, als Baier das Projekt Rathausneubau noch nicht um die Ohren geflogen ist. Viele werden sich erinnern, ob im Rahmen seins Wirkens als Schriftsteller/Publizist, als Vorsitzender des…

Weiterlesen »

Versager – oder: Kein Bock als Gärtner

12. September 2014
Versager – oder: Kein Bock als Gärtner

Das Parteibuch ist nicht die einzige Gemeinsamkeit zwischen Brandenburgs Ministerpräsident Woitke (SPD) und dem Bürgermeister von Blankenfelde-Mahlow, Ortwin Baier. Beide sind Versager. Baier, weil er einen gescheiterten Rathaus-Neubau, das größte Investitionsvorhaben in der Geschichte der Gemeinde politisch zu verantworten hat. Auf seinem erlebnispädagogischen Streifzug in die fremde Welt des Rathausbaues – im Schlepptau die Gemeindevertretung…

Weiterlesen »

Ohrfeige für kleingeistigen Arroganzverwalter

9. Mai 2014

„Heftige Kritik an Jüterbogs Bürgermeister“ heißt es in der aktuellen online-Ausgabe der Maz. Zwei Brüder im Geiste, wie es aussieht, der Bürgermeister von Jüterbog, Armin Raue (parteilos) – und Ortwin Baier (SPD), Bürgermeister von Blankenfelde Mahlow. Nachdem klaerwerk – zum wie vielten Male eigentlich –  in Sachen Amtsmißbrauch durch Verwaltungsleiter Baier berichtet hat http://www.klaerwerk-blog.de/2014/04/24/hilflose-wahlkampf-poesie-und-amtsmissbrauch/ http://www.klaerwerk-blog.de/2014/04/28/buergermeisterspd-nutzt-gemeinde-homepage-fuer-wahlkampfzwecke/…

Weiterlesen »