Posts Tagged ‘ Rainer Pannier und eine aufschlussreiche Petition-Tunnel Blankenfelde ’

Zum AUS für den beidseitigen Geh-/Radweg am künftigen Bahntunnel Karl-Marx-Strasse

3. Dezember 2019

Gemeindevertreter lehnen die letzte Chance auf den 2. Rad- und Gehweg in Blankenfelde ab In der Gemeindevertreter-Sitzung am 28.11.2019 standen Rechtsmittel gegen der Planfeststellungsbeschluss zur Dresdner Bahn auf der Tagesordnung, denn der PFB hat einige gravierende Mängel. Der Antrag der Fraktion BB/BVBB-WG, auf die Durchsetzung des geltenden Gemeindevertreter-Beschlusses zum Bau von 2 Rad- und Gehwegen am…

Weiterlesen »

Zur Bürgermeister-Stichwahl am morgigen Sonntag: WIR DEMOKRATEN MÜSSEN JETZT ZUSAMMENSTEHEN

21. September 2019

Wir Demokraten müssen jetzt zusammenstehen Ein Gastkommentar von Magnus Muschiol Manchmal muss man sich für Brandenburg fremdschämen. Bei den letzten Wahlen hat eine undemokratische Partei, die unser Zusammenleben in Brandenburg gefährdet, wieder ein Ergebnis über 20 % erreicht. Unter Zuhilfenahme von demagogischen Kniffen und einer die Wirklichkeit verzerrenden Propaganda zog sie in den Brandenburger Landtag…

Weiterlesen »

Zu „Dahlewitzer fürchten um ihren Wald“ (MAZ vom 14./15. April 2018)

15. April 2018
Zu „Dahlewitzer fürchten um ihren Wald“ (MAZ vom 14./15. April 2018)

Bürgerinitiative: Wald trotz S-Bahn möglich Die „umgewidmete“ NVA-Gulaschkanone im Dahlewitzer Wald kennen wohl nur hiesige Spaziergänger, Jogger und Reiter. Hier, unmittelbar im Winkel von Autobahn und angrenzendem Rolls-Roys-Betriebsgelände ist der Verkehrslärm schon heftig. Auf der Rückwanderung in Richtung Sportplatz verliert er sich dann aber und man bekommt eine Ahnung davon, was dieser Wald an Geräuschemissionen…

Weiterlesen »

Der Bilanzfälscher

3. Februar 2018

Das haben Fördermittelzusagen so an sich, wenn das städtebauliche Konzept, für welches sie beantragt wurden, von der Realität überholt wurde, dann geht das Geld zurück. Eine einfache Mitteilung an das Land, man werde das Geld für den Bau einer Bushaltestelle am Bahnhof mit sechs Plätzen nicht in Anspruch nehmen und der Fall ist erledigt? Das…

Weiterlesen »

Persönlicher Kommentar von Andrea Hollstein zu den Äußerungen von Herrn Baier und seinen Vermutungen

16. Juli 2017

Herr Baier wird wiedergegeben mit den Worten, dass endlich Schluss sein muss mit dem politischen Kasperletheater und eine weitere Verzögerung beim Tunnelbau nicht zumutbar wäre. Damit hat er nicht unrecht. (Maz 12.07.2017 Baier weist Vorwürfe zurück) Erinnert man sich an seinen eigenen letzten Kaspertheaterbesuch, ist die Erinnerung sicher schön und lustig. Was nach Gemeindevertretersitzungen bleibt,…

Weiterlesen »

Tunnel: Bürgermeister-Darsteller Baier und die Bürger – In einem Boot, aber nicht im selben!

28. September 2016

Bisher ist allein die Kreuzungsvereinbarung von 2009 inklusive ihrer Planung (Anlage zur Kreuzungsvereinbarung)  verbindlich und keine andere Planung. Das heißt, aktuell ist noch immer ein 3m breiter, nördlicher gemeinsamer Geh-/Radweg verbindlich. Spätestens nach 2009 dürfte jedoch das Straßenverkehrsamt Luckenwalde der Verwaltung klar gemacht haben, dass man bei einem gemeinsamen Geh-/Radweg (keine farbliche Unterteilung, d.h. alles…

Weiterlesen »

Muffensausen vor dem Donnerstag

25. September 2016

Bürgermeister-Darsteller Baier hatte zur Gemeindevertretersitzung am kommenden Donnerstag den Auftrag in Sachen Tunnelplanung Blankenfelde, dem Kommunalparlament eine neuen Beschlussvorschlag vorzulegen, welcher den Wunsch des Ortsbeirates Blankenfelde (beidseitiger Geh-/Radweg) berücksichtigt. Bitte kommen Sie einfach am Donnerstag zur Sitzung, liebe Leser, auch wir sind gespannt auf die Stellungnahme seines Dienstherren hinsichtlich dessen, was er dazu inzwischen abgeliefert…

Weiterlesen »

Bahnquerung Blankenfelde und eine aufschlussreiche Petition

24. September 2016

Bis 2016 ist BISAR-Vereinsvorsitzender Pannier in keiner Weise auffällig geworden in der öffentlichen Debatte um  Tunnelausbau Blankenfelde. Warum auch, es gab eine klar festgeschriebene Regelung in der Kreuzungsvereinbarung von 2009 zwischen Gemeinde, Land und Bahn hinsichtlich Ausbau des Tunnels mit einem beidseitigen Geh-/Radweg. Im Jahre 2015 begann Rathaus-Experte Baier „juristische Morgenluft“ zu wittern und hielt…

Weiterlesen »