Posts Tagged ‘ Tunnel-Murks in Blankenfelde-Gerrit Schrader-Offener Brief ’

Muffensausen vor dem Donnerstag

25. September 2016

Bürgermeister-Darsteller Baier hatte zur Gemeindevertretersitzung am kommenden Donnerstag den Auftrag in Sachen Tunnelplanung Blankenfelde, dem Kommunalparlament eine neuen Beschlussvorschlag vorzulegen, welcher den Wunsch des Ortsbeirates Blankenfelde (beidseitiger Geh-/Radweg) berücksichtigt. Bitte kommen Sie einfach am Donnerstag zur Sitzung, liebe Leser, auch wir sind gespannt auf die Stellungnahme seines Dienstherren hinsichtlich dessen, was er dazu inzwischen abgeliefert…

Weiterlesen »

Bahnquerung Blankenfelde und eine aufschlussreiche Petition

24. September 2016

Bis 2016 ist BISAR-Vereinsvorsitzender Pannier in keiner Weise auffällig geworden in der öffentlichen Debatte um  Tunnelausbau Blankenfelde. Warum auch, es gab eine klar festgeschriebene Regelung in der Kreuzungsvereinbarung von 2009 zwischen Gemeinde, Land und Bahn hinsichtlich Ausbau des Tunnels mit einem beidseitigen Geh-/Radweg. Im Jahre 2015 begann Rathaus-Experte Baier „juristische Morgenluft“ zu wittern und der…

Weiterlesen »

Schmutziges Spiel – oder: Mysteriöse Experten

20. September 2016

Der Verdacht, den die Fraktionsvorsitzende BB/FDP, Andrea Hollstein, in einer Pressemeldung vom Donnerstag, den 15. September 2016 äußerte … „Gerade bei der Debatte um die zukünftige Eisenbahnunterführung Blankenfelde wird deutlich, dass der Bürgerwille, das Votum des Ortsbeirates und Beschlüsse der Gemeindevertretung aus der Vergangenheit einfach übergangen werden. Auf einmal gibt es namentlich nicht bekannte Experten,…

Weiterlesen »

Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch Verstand?

19. September 2016

Was ist eigentlich aus der medienwirksamen Ankündigung (maz-16-17-juli-2016) von Verwaltungsleiter Ortwin Baier geworden, den im Juli gefaßten  Beschluss des Kommunalparlaments in Sachen Tunnelausbau Blankenfelde bei der Kommunalaufsicht beanstanden zu wollen, da dieser „nicht regelkonform und damit rechtswidrig“ sei? Denn, wie es der Zufall will, wurde mit dieser Entscheidung der im April von ihm eingefädelten Beschluss…

Weiterlesen »

Ein Getriebener seines Versagens

11. September 2016

„Baier hat die Gemeindevertretung nicht mehr unter Kontrolle“, kommentierten wir dessen offenen Brief an die Gemeindevertreter bereits Mitte August. Das ist eigentlich ein begrüßenswerter Zustand, mit Blick auf Grundsätze der kommunalen Selbstverwaltung. Denn nicht der Verwaltungsleiter hat seinen Dienstherren, die Gemeindevertretung, zu kontrollieren – sondern umgekehrt. Wir nähern uns also mit dem Kontrollverlust Baiers wieder…

Weiterlesen »

Die Stunde des Heuchlers

13. August 2016

Baier hat die Gemeindevertretung nicht mehr unter Kontrolle. Daher hat sich der Hauptverwaltungsbeamte kürzlich in der Maz ein Bürgerbegehren in Sachen Rathausbau herbeigewünscht. In einem nächsten Schritt hat sich der Hilflose – der sich nie an den Meinungen anderer gestört hat, solange er die eigene durchdrücken konnte –  offenbar aufs Briefe-schreiben verlegt. Denn gestern wurde…

Weiterlesen »

Beidseitiger Geh- und Radweg an der Eisenbahnüberquerung Karl-Marx-Straße muss kommen

24. Juli 2016

Außenstehende können die Berichterstattung der Maz (16./17. Juli 2016) zur geplanten Zentrumsgestaltung (Tunnel, Rathaus) schon lange nicht mehr nachvollziehen. Was sie bestenfalls noch daraus lernen ist, dass böse  Gemeindevertreter und ein böser Ortsbeirat den armen Bürgermeister einfach nicht das machen lassen, was vernünftig ist. Nur, ist das wirklich so? Oder ist Verwaltungsleiter Ortwin Baier schlicht…

Weiterlesen »

Alles auf Anfang: Tunnel-Planung Blankenfelde

13. Juli 2016

Sehr geehrter Zielke, da hat Ihnen die Verwaltung um Herrn Baier aber einen Bären aufgebunden, wenn sie zum vermeintlichen Nachteil des beidseitigen Geh- und Radwegs in der heutigen MAZ behaupten darf: „Bei einer zweiseitigen Variante müssten Radfahrer, die von östlich der Bahn kommen, erst durch den Tunnel fahren, am Mozartweg die Straße überqueren und zurückfahren.„…

Weiterlesen »

Nur noch Makulatur? Geschäftsordnung und Kommunalverfassung – oder: Baier und Scharp auf Biegen und Brechen …

26. Juni 2016

Mitte Juni hat die Fraktion BB/FDP unter Einhaltung der üblichen Fristen drei Anträge an Gemeindevorsteher R. Scharp geschickt mit der Bitte um Behandlung in der kommenden Sitzung der Gemeindevertretung eingereicht: Antrag zum Spielplatz Birkenwaldchen vom 11.06.2016 Antrag vom 14.06.2016 RW-GW-Schilder Antrag Aufhebung Tunnel-Beschluss -Karl-Marx-Str. vom 14.06.2016 Doch dann geschah „Erstaunliches“. Gemeindevorsteher Scharp lehnte es –…

Weiterlesen »

Rathausprojekt: Die Wahrheit der Richterin und die Wahrheit des Bürgermeisters

25. Juni 2016

Zu „Wir brauchen einen Rathausfrieden“ (Maz vom 15. Juni 2016) Es hätte alles so schön werden können, damals im Juni 2009, als SPD, Grüne. Linke und CDU gegen den Willen von einem Drittel der parteilosen Gemeindevertreter einen unsinnigen und überflüssigen Beratervertrag durchwinkten. In welchen einzutreten sich WOBAB-Chef Thomas Bachmann aus fachlichen und aus Kostengründen weigerte.…

Weiterlesen »