Posts Tagged ‘ VDGN bereitet Klage gegen FBB GmbH vor ’

Privat vor Katastrophe?

16. September 2018

Hier ein Kommentar von Holger Becker in der aktuellen Ausgabe des VDGN-Journals „Das Grundstück“: „Ja, wenn der Staat nicht in der Lage ist, seine Bürger vor Kriminellen zu schützen, handelt es sich um Staatsversagen. Wegen dieses Versagens gelangten aus Brandenburg Krebsmedikamente in Umlauf, die vermutlich nicht wirkten. Für die ca. 2200 Betroffenen ist das ein…

Weiterlesen »

Zu BER-Schallschutz: „Rechtsstaat nur Schall und Rauch?“

27. Juli 2018

Nein, natürlich haben es die Fluglärm-betroffenen Bürger nicht mit Strukturen der organisierten Wirtschaftskriminaltität zu tun, mit mafiösen Strukturen zwischen Ministerien, Parteipolitikern und der FBB GmbH – einer FBB GmbH, die vorgeblich vom Staat geschaffen, bezahlt und beaufsichtigt wird, um die Gesetze des Staates einzuhalten. Nicht doch, man hat bei der FBB einfach nur eine andere…

Weiterlesen »

Strassenausbaubeiträge: Die Wende in Richtung Ende

1. Mai 2018

Die Linken und die SPD fordern die Aufhebung der Strassenausbaubeiträge. Moment, natürlich nicht in Brandenburg – sondern in Hessen, denn dort, im Landtag von Wiesbaden, sitzen Linke und SPD auf der Oppositionsbank. Im Brandenburger Landtag hingegen sind SPD und Linke Regierungsparteien und  f ü r  die Beibehaltung der Strassenausbaubeiträge – einschließlich der Parteigliederungen vor Ort…

Weiterlesen »

Lästig: FBB-Geschäfte-Führer Dr. Mühlenfeld

12. März 2016

VDGN-Präsident Peter Ohm gab kürzlich zu Protokoll: “ Für die meisten BER-Anwohner sind die vorgeschlagenenen Schallschutzmaßnahmen völlig inakzeptabel. Ein Einlenken der FBB ist nicht zu erkennen. (…) Wir sehen unseren Vorwurf des Betrugs gegenüber den Flughafenanwohnern bestätigt.“(Maz 09.03.2016) Für FBB-Geschäfte-Führer Mühlenfeld dagegen sind die Schallschutz-Betroffenen „gute Nachbarn“. Gute Nachbarn? Die man seit Jahren betrügt, hinhält…

Weiterlesen »

BER-Schallschutz: VDGN bereitet Musterverfahren für die Betroffenen vor

7. Februar 2016

klaerwerk hat inzwischen mehrfach zu einem geplanten Musterverfahren des VdGN in Sachen Schallschutz berichtet. Dazu fanden wir am vergangenen Freitag in der Maz einen wichtigen Terminhinweis. Wie inzwischen bekannt wurde, haben sich offenbar inzwischen so viele Schallschutz-Betroffene finanziell beteiligt, dass die Juristen des VDGN die unmittelbare Vorbereitung der Klage in Angriff nehmen konnten. In diesem Zusammenhang…

Weiterlesen »

„Vor allem die Landungen sind brutal“

27. Juni 2015

Auch die Maz berichtete inzwischen erstmalig, dass der Verband Deutscher Grundstücksnutzer(VDGN) den Flughafen juristisch zu mehr Schallschutz zwingen will. Unter der Überschrift „Vor allem die Landungen sind brutal“ hieß es am gestrigen Freitag in der Printausgabe zum „bösen Erwachen“ von Marco Havemann aus Blankenfelde: „Nur nichts unterschreiben …, lautet die Devise.“  330 Euro müssen mindestens…

Weiterlesen »

VDGN und BVBB laden ein: Vorbereitung Schallschutz-Musterverfahren

23. Juni 2015
VDGN und BVBB laden ein:  Vorbereitung Schallschutz-Musterverfahren

Für alle Betroffenen, die noch unschlüssig sind, ob Sie nicht doch noch ein paar Jahre „Pingpong spielen“ sollten mit der FBB GmbH, sich lieber weiter auf Partei-Politiker jeglicher Coleurs verlassen möchten, sich mit 150 € an einem Musterverfahren beteiligen oder lieber selber klagen wollen   hier ein Veranstaltungshinweis für Montag, den 6. Juli in Eichwalde: _____________________________________________________________________________________…

Weiterlesen »

Nachtrag: Vorbereitung Schallschutz-Musterverfahren gegen FBB GmbH

7. Juni 2015

klaerwerk hat bereits am 19. Mai 2015 ausführlich darüber berichtet, dass der VDGN eine Musterklage gegen die FBB GmbH vorbereitet und auf breite Beteiligung seitens der Lärmbetroffenen hofft. Wie VDGN-Präsident Peter Ohm in diesem Zusammenhang am 02.06.2016 berichtete hatte man die Frist 31.05.2015 „… speziell für die Teilnehmer der Veranstaltung Dahlewitz gesetzt um auch das…

Weiterlesen »

VDGN bereitet Klage gegen FBB GmbH vor und hofft auf breite Beteiligung seitens der Betroffenen – Termin: 31. Mai 2015

19. Mai 2015

Im Zusammenhang mit der kürzlich erfolgten Inbetriebnahme der BER-Südbahn haben viele Betroffene einen „kleinen“ Vorgeschmack auf den zu erwartenden Lärmterror bekommen. In einem Brief an eine überregionale Tageszeitung schrieb dazu ein betroffener Leser: „Es zeigt sich deutlich die kriminelle Energie der Landesregierungen in Berlin und Brandenburg, wenn Routen in Betrieb genommen werden, bei denen nicht mal…

Weiterlesen »