Posts Tagged ‘ Versagen der Verwaltung ’

„BLAUÄUGIGKEIT“ oder Versagen der damaligen Verwaltung? Aktueller Schaden für die Bürger der Gemeinde: 293.000 €

18. Mai 2011
„BLAUÄUGIGKEIT“ oder Versagen der damaligen Verwaltung? Aktueller Schaden für die Bürger der Gemeinde: 293.000 €

Am 23. November 2010 berichtete die MAZ unter der Schlagzeile: „Blankenfelde-Mahlow muss für seine Blauäugigkeit tief in die Tasche greifen“ über die sich anbahnende Zwangsversteigerung von Turnhalle und Kita am Mahlower Weidenhof. Dafür hätte man im Haushaltsplanentwurf 2011 bereits vorsorglich 649.500 € eingestellt – und zwar unter dem, in diesem Fall  sinnigen, „Posten Gebäudemanagement“.  Aus „Fehlern klug…

Weiterlesen »

Ende der SONNTAG(s)-Ruhe: Zum Ermittlungsverfahren gegen Bürgermeister Baier (SPD) und Baudezernent Sonntag

25. März 2011
Ende der SONNTAG(s)-Ruhe:   Zum Ermittlungsverfahren gegen Bürgermeister Baier (SPD) und Baudezernent Sonntag

Mittwoch vormittag erhielten dem Vernehmen nach Bürgermeister Baier (SPD) und sein Stellvertreter, Baudezernent Sonntag, überraschenden Besuch in ihren Amtsräumen und zwar von Ermittlungsbeamten der Schwerpunkt-Staatsanwaltschaft für Korruption  aus Neuruppin.  Zum Umfang der abtransportierten Akten liegen uns  keine zuverlässigen Informationen vor. Wie Oberstaatsanwalt Winter jedoch gegenüber klaerwerk bestätigte , befinden sich Bürgermeister Baier und sein Baudezernent schon seit längerer Zeit im Visier der…

Weiterlesen »

Wahn ?

2. November 2010
Wahn ?

Seit das Parkhaus in Blankenfelde steht, beschäftigt die Gemeinde die Frage: Welche Stadt wird um das Parkhaus gebaut? Nicht verzagen! Der „Stadtplan Blankenfelde-Mahlow“ hängt schon aus. Bernd Heimberger

Weiterlesen »

Was drumrum?

6. September 2010
Was drumrum?

Hat wer was gegen Herrn Meyer? Selbst, wenn der allergisch reagiert, sobald sein Werk kräftig kritisiert wird. Obwohl es doch gar nichts zu kritisieren gibt am architektonischen Glanzstück, das Meyer und Co.  in Blankenfelde hingestellt haben. Herr Meyer meint: „Zeigen Sie mir im Umkreis von hundert Kilometern ein schöneres Parkhaus!“ Wenn das kein Argument ist?…

Weiterlesen »