Posts Tagged ‘ Zum Tod von Bernd Heimberger ’

Angemessene Begrüßung für einen neuen „Gastautoren“

12. Juli 2015

Zugegeben mit seiner Gegendarstellung vom gestrigen Tage ist Ortwin Baier eine Gastautor der besonderen Art. Doch  halten wir uns an Mark Twain: „Tatsachem muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann“ – und betrachten daher die folgenden noch etwas genauer. Im  anwaltlichen Schreiben vom 30. Juni 2015 hieß es noch:“Die zitierten Behauptungen sind rechtswidrig. Sie…

Weiterlesen »

Den Schmutz fortwischen

11. Januar 2014
Den Schmutz fortwischen

Ermittler tragen Be- und Entlastendes zusammen. Sie sind nicht die Kirche, sie verteilen weder Schuld noch Vergebung. Ihre Aufgabe ist, herauszufinden, was tatsächlich passiert ist. Im Ergebnis stellt dann ein Staatsanwalt die Ermittlungen mangels Tatverdacht ein oder erhebt Anklage vor Gericht – wo dann ein Richter das Urteil fällt. Warum eigentlich diese Trennung? Können nicht…

Weiterlesen »

Zum Tod von Bernd Heimberger

20. Januar 2013
Zum Tod von Bernd Heimberger

Der kluge Georg Christoph Lichtenberg schrieb einmal: „Mir tut es allemal leid, wenn ein Mann von Talent stirbt, denn die Welt hat dergleichen nötiger als der Himmel. Das kam mir in den Sinn, als mich die Nachricht von seinem Tod erreichte. Tage vorher haben wir noch über den Tod gewitzelt. „Ärzte? Nein, wenn die mich erst…

Weiterlesen »

Bernd Heimberger ist tot

12. Januar 2013
Bernd Heimberger ist tot

In der Nacht vom Dienstag zu Mittwoch wurde er bewusstlos in das Klinikum Steglitz gebracht. Dort ist er gestern Abend an den Folgen eines Blutgerinnsels im Gehirn gestorben. Wegbegleiter und Freunde, die unseren Schmerz teilen, treffen sich heute um 16 Uhr an der Treppe der „Alten Aula“ zu einem spontanen Gedenken. Jörg Blunk

Weiterlesen »